Vincent Cassel

Vincent Cassel ‐ Steckbrief

Name Vincent Cassel
Beruf Schauspieler, Filmproduzent, Synchronsprecher
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Paris, Frankreich
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 187 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerMonica Bellucci
Haarfarbe grau
Augenfarbe Blau

Vincent Cassel ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Französischer Bösewicht gefällig? Dann ist Vincent Cassel genau der Richtige. Der Schauspieler ist vor allem für seine fiesen Rollen in Hollywood berühmt.

Vincent Cassel ist ein französischer Schauspieler, Filmproduzent und Synchronsprecher. Neben vielen französischen Filmproduktionen spielte Cassel auch in einigen Hollywood-Filmen und ist ein international gefeierter Star in der Branche. Seine bekanntesten Rollen hatte er in "Elizabeth", "Die purpurnen Flüsse" und "Black Swan".

Der Steckbrief von Vincent Cassel begann 1966 im berühmten Pariser Künstlerviertel Montmartre. Das Talent zur Schauspielerei wurde ihm in die Wiege gelegt, sein Vater Jean-Pierre Cassel spielte in Klassikern wie "Die drei Musketiere" und "Mord im Orient-Express". Kein Wunder, dass es auch den Sohn vor die Kamera zog, doch zunächst versuchte er sich als Mitglied einer Zirkusschule. In den USA entdeckte er dann seine Liebe zur Schauspielerei und lernte am "Actors Institute" in New York.

Nachdem Cassel zunächst in einigen Komödien wie "Gemischtes Doppel" oder "Die Schokoladenprinzessin" mitwirkte, wurde schnell klar, worin sein wirkliches Talent liegt: In der Verkörperung von düsteren Charakteren, die meist Unheil verheißen. Berühmt wurde er 1995 schlagartig durch den Film "Hass" als junger Vinz. 1998 übernahm der Schauspieler eine Rolle im hochgelobten Film "Elizabeth", in dem er den exzentrischen Herzog von Anjou mimte, zwei Jahre später spielte Cassel an der Seite von Jean Reno in "Die Purpurnen Flüsse".

In Filmen wie "Pakt der Wölfe", "Birthday Girl" mit Nicole Kidman oder "Entgleist" mit Jennifer Aniston konnte er erneut sein Talent als Bösewicht unter Beweis stellen. In Steven Soderberghs Gauner-Komödie "Ocean’s 12" verkörperte Cassel den Meisterdieb François Toulour, auch bekannt als "Nachtfuchs". Darin kann man Cassels Leidenschaft zur brasilianischen Kampfkunst Capoeira, die er in mehreren Filmen anwendete, bestaunen. Seine düstere Ader zeigte der Schauspieler auch weiterhin: Im Jahr 2010 legte er eine eindrucksvolle Darbietung im Psychothriller "Black Swan" hin, in dem er Natalie Portman als sterbenden Schwan zu Höchstleistungen antreibt.

Zu Cassels letzten Projekten gehörten "Jason Bourne" (2016), "Gauguin" (2017), "Alles außer gewöhnlich" (2019) oder "Underwater – Es ist erwacht" (2020).

Weitere Rollen, in denen Vincent Cassel glänzen konnte, hatte er in Filmen wie "Tödliche Versprechen – Eastern Promises", "Public Enemy No. 1" oder "Irreversibel" mit Monica Bellucci. Mit der Italienerin, die mit ihm bereits in mehreren Filmen (u.a. "Lügen der Liebe" und "Dobermann") zusammenspielte, war Cassel von 1999 bis 2013 verheiratet. Die gemeinsamen Töchter kamen 2004 und 2010 zur Welt. Im August 2018 heiratete Cassel das afroamerikanische Model Tina Kunakey, mit ihr hat er seit April 2019 eine gemeinsame Tochter.

Vincent Cassel ‐ alle News

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Dezember 2019