Peggy March

Peggy March ‐ Steckbrief

Name Peggy March
Bürgerlicher Name Margaret Annemarie Battavio
Beruf Pop- und Schlagersängerin, Liedtexterin
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Lansdale / Pennsylvania (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Familienstand verwitwet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond

Peggy March ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Peggy March wurde mit dem Nummer-eins-Hit "I Will Follow Him" weltberühmt. Seit den 60er Jahren singt sie auch deutschen Schlager.

March wurde 1948 als Margaret Annemarie Battavio im US-Bundesstaat Pennsylvania geboren. Ihren musikalischen Durchbruch hatte sie bereits im zarten Alter von 15 Jahren. Der Titel "I Will Follow Him", den sie als Little Peggy March veröffentlichte, schaffte es 1963 bis an die Spitze der US-Charts und bescherte ihr neben einer Grammy-Nominierung einen Rekord, den sie bis heute hält: Sie ist die jüngste Künstlerin mit einem Nummer-eins-Hit.

Mitte der 60er Jahre verschlug es die junge Künstlerin, die sich in Gesang, Tanz und Schauspiel ausbilden ließ, nach Deutschland. 1965 siegte sie bei den Deutschen Schlager-Festspielen in Baden-Baden mit dem Lied "Mit 17 hat man noch Träume", der Grundstein für ihre Karriere hierzulande war gelegt.

Über die Jahre konnte March immer wieder große Songerfolge feiern. Zu ihren bekanntesten Titeln zählen "In der Carnaby Street", "Canale Grande Number One", "Einmal verliebt – immer verliebt", "Hey, Romeo und Julia", "Der Schuster macht schöne Schuhe" und "Telegramm aus Tennessee". Zu ihren deutschen Alben gehören "Meine Welt" (1970) und "Mein Lied für Peggy" (1970).

Die Musikerin sang aber nicht nur auf Deutsch und Englisch, sondern in insgesamt sieben weiteren Sprachen. Der Erfolg führte sie um den gesamten Globus, durch Japan tourte sie insgesamt 33 Mal.

Aus der deutschen Fernsehlandschaft ist Peggy March seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken. Zweimal (1969 und 1975) versuchte sie ihr Glück beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest und landete beide Male auf Platz zwei. Heute tritt sie regelmäßig vorzugsweise in Schlagersendungen auf, zum Beispiel in "Immer wieder Sonntags".

Die US-Amerikanerin steht allerdings nicht nur selbst am Mikrofon, sie arbeitet auch als Songschreiberin für andere Künstler. Einen ihrer größten Erfolge als Texterin feierte sie 1984 mit "When the Rain Begins to Fall". Mit dem Titel landeten Pia Zadora und Michael Jacksons Bruder Jermaine Jackson in ganz Europa an der Spitze der Charts.

Ihr eigener musikalischer Erfolg stagnierte über die Jahre, Peggy Marchs Evergreens - insbesondere "I Will Follow Him" - sind aus der Musikgeschichte allerdings nicht mehr wegzudenken. Ihr erster Nummer-eins-Titel hat sich zudem durch eine Neuinterpretation in dem 1992er Kinohit "Sister Act" mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle auf ewig in die Gedächtnisse der Kinozuschauer eingeprägt.

Aktiv ist Peggy March dennoch bis heute, ihr letztes deutschsprachiges Album "Man ist nie zu alt für Träume" erschien 2019. Sieben Jahre zuvor veröffentlichte sie das Album "Always and Forever" in englischer Sprache.

Privat war die Künstlerin, die heute in Fort Lauderdale (Florida) lebt, 45 Jahre lang mit ihrem zweiten Manager Arnold Harris glücklich, die beiden heirateten 1968. Gemeinsam mit ihm hat sie eine Tochter: Sande Ann. Harris starb 2013 an Lymphdrüsenkrebs.

Peggy March ‐ alle News

Schlagerstar

Peggy March: Dieser Welthit füllt bis heute die Rentenkasse

TV

Stefanie Hertel lädt wieder zur Weihnachtsgala: Diese Stars sind mit dabei

TV, Film & Streaming

"Willkommen bei Carmen Nebel": Und täglich klatscht das Publikum

von Felix Reek