Klaus J. Behrendt

Klaus J. Behrendt ‐ Steckbrief

Name Klaus J. Behrendt
Beruf Schauspieler, Unternehmer, Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Hamm / Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 179 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe grau-blau

Klaus J. Behrendt ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Wenn eine Karriere durch die Ermittler-Serie "Tatort" bestimmt wird, dann ist es die von Klaus J. Behrendt. Als Kommissar Max Ballauf ermittelt der Schauspieler seit 1992 in Köln.

Der "Tatort" gilt bei vielen deutschen Fernsehdarstellern als Königsdisziplin: Wer es in eines der Ermittler-Teams schafft, darf sich nicht nur über die breite Fangemeinde der Krimi-Serie freuen, sondern hat es in der Regel in Deutschland auch als TV-Schauspieler ins breite Rampenlicht geschafft. Paradebeispiel dafür ist Klaus J. Behrendt:

Der Schauspieler startete seine Karriere zwar bereits im Jahre 1988 bei der Konkurrenz "Großstadtrevier" und "Schulz und Schulz", landete aber erst 1990 mit einer ersten Rolle im "Tatort" den großen Coup. Fortan blieb er der Krimi-Serie treu.

Dabei musste sich Klaus J. Behrendt auch innerhalb der "Tatort"-Hierarchie langsam hocharbeiten: Seinen Anfang machte er als Assistent Max Ballauf beim Düsseldorfer "Tatort", wo er Kommissar Flemming, gespielt von Martin Lüttge, bei seinen Ermittlungen unterstützte. Aber schon 1992 wurde er in derselben Rolle durch den Wechsel nach Köln selbst zum Kommissar, wo er mit seinem Kollegen Freddy Schenk, gespielt von Dietmar Bär, als Ermittler-Duo seit dem auftritt. Im "Tatort"-Universum gehören Ballauf und Schenk schnell nicht nur zu den beliebtesten Serienfiguren, sondern auch zu den meistbeschäftigten, wie die Anzahl der abgedrehten Folgen zeigt. 2021 konnte sich Klaus J. Behrendt schon 80 "Tatort"-Episoden auf dem Steckbrief eintragen. Zusammen mit Dietmar Bär erhielt der Schauspieler sogar den "Deutschen Fernsehpreis" als bester Seriendarsteller.

Angesichts dieses Erfolgs ist es wohl Berufskrankheit, dass Klaus J. Behrendt zeitweise auch noch parallel als Privatdetektiv Alexander Stein in der Serie "A.S." vor der Kamera stand. Auch Ausflüge ins Filmgeschäft unternahm der Schauspieler mit verschiedenen Fernsehproduktionen, zum Beispiel "Das Wunder von Lengede", "Der Untergang der Pamir", "Das Inferno – Flammen über Berlin" oder "Jahr des Drachen".

Klaus J. Behrendt hat drei Kinder aus seiner ersten Ehe, er lebt mit seiner zweiten Frau und ihrem gemeinsamen Sohn in Berlin.

Klaus J. Behrendt ‐ alle News

Kritik Tatort

Liebesbriefe an einen Mörder: Dieser "Tatort" lebt vom Reiz des Bösen

von Iris Alanyali
Kritik Tatort

"Wie alle anderen auch": Ein "Tatort", bei dem man schlucken muss

von Iris Alanyali
Kritik Tatort

Deutsch-deutsche Rache im "Tatort: Der Tod der Anderen"

von Iris Alanyali
Tatort

Wieso ermitteln München und Dortmund im Jubiläums-"Tatort" zusammen?

von Iris Alanyali
Tatort

"Funkstille": Vier Fragen zum neuesten Fall aus Frankfurt

von Iris Alanyali
Tatort

"Tatort: Bausünden": Ein Krimi der alten Schule

Tatort: Gefangen

Was ist eine schizophrene Psychose? Vier Fragen zum neuen "Tatort"

von Iris Alanyali
Kritik Tatort

"Tatort: Gefangen" aus Köln: Gespenstischer Fall wie im Gruselfilm

von Iris Alanyali
Kritik Tatort

Kölner "Tatort": Ballauf und Schenk ermitteln unter Rabeneltern

von Iris Alanyali
Köln-Tatort

Fünf Fakten zum Kölner "Tatort": Die Kult-Ermittler Ballauf und Schenk im Check

Tatort im Ersten

"Tatort: Kaputt": Vier Fragen zum neuen Krimi aus Köln

Tatort im Ersten

Vier Fragen zum Köln-Krimi "Tatort: Bombengeschäft"

Tatort im Ersten

"Tatort": Die neue Saison beginnt

United Internet for Unicef

UNICEF-Foto des Jahres: Entbehrung, bitteres Leid und großes Glück

TV, Film & Streaming

Tatort: Was erwartet uns nach der Sommerpause?

von Ludwig Gengnagel
TV, Film & Streaming

"Tatort: Ohnmacht": Gewaltbereite Jugendliche - und Ballauf mittendrin

von Tom Ruder
TV, Film & Streaming

Deshalb war der "Tatort: Franziska" so brutal

von Franziska Reif