Angekommen in Marokko beweist Herzogin Meghan mit ihrem Outfit einmal mehr ihr Gespür für Mode. Doch hinter dem roten Designer-Kleid soll noch viel mehr stecken.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Nachdem Herzogin Meghan vor wenigen Tagen noch in New York ihre Baby-Party gefeiert hat, ist sie am Samstagabend gemeinsam mit Prinz Harry in Casablanca eingetroffen. Das royale Paar besucht Marokko für drei Tage. Die Reisestrapazen sieht man der werdenden Mutter allerdings nicht an.

Während Prinz Harry bei der Ankunft einen hellgrauen Anzug mit weißem Hemd und rosafarbener Krawatte trug, erschien Herzogin Meghan in einem feuerroten Cape-Kleid des italienischen Modehauses Valentino. Dezent geht anders.

Modisches Statement von Meghan

Hinter ihrer Kleiderwahl verbirgt sich aber offenbar eine Botschaft. Denn wie ein Reporter via Twitter aufklärt, gilt Rot in Marokko als traditionelle Farbe. Bestes Beispiel: die rote Landesflagge. Bis auf ein grünes Pentagramm in der Mitte ist darauf nichts weiter abgebildet.

Wie auch in vielen westlichen Ländern wird die Farbe außerdem mit Liebe und Lebenskraft verbunden und symbolisiert in Marokko auch Feuer und Macht sowie Ausdauer, Mut, Stärke und Tapferkeit. Ganz schön raffiniert, die Kleiderwahl der 37-Jährigen. (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Herzogin Meghan: Ihr Babybauch wird immer kugliger

Im Oktober 2018 wurde die Schwangerschaft von Herzogin Meghan verkündet, im April 2019 soll der royale Nachwuchs auf die Welt kommen. Seit den Babynews blickt alle Welt gespannt auf die Babykugel und die ist in den vergangenen Monaten viel gewachsen.