Maren Hammerschmidt

Maren Hammerschmidt ‐ Steckbrief

Name Maren Hammerschmidt
Beruf Biathletin, Zollhauptwachtmeisterin
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Frankenberg (Eder)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 169 cm
Gewicht 56 kg
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau-grau
Links Offizielle Website von Maren Hammerschmidt

Maren Hammerschmidt ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Maren Hammerschmidt ist eine deutsche Biathletin. Sie startet für den SK Winterberg und gehört seit August 2008 zum Ski-Team der Bundeszollverwaltung.

Hammerschmidt wurde im Oktober 1989 im nordhessischen Frankenberg (Eder) geboren. Sie stammt aus Winterberg und trainierte bereits als Grundschülerin gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Biathlon. Nach dem Schulabschluss gingen beide für das Training nach Mittenwald.

2009 gelang Maren Hammerschmidt bei der Juniorenweltmeisterschaft in Torsby mit dem Gewinn der Goldmedaille im Sprint der erste internationale Erfolg bei einem sportlichen Großereignis. Gegen Ende der Saison 2009/10 feierte sie ihr internationales Debüt bei den Frauen im IBU-Cup, der zweithöchsten Wettkampfklasse im Biathlon. In der Saison 2011/12 gelang ihr der Sieg in der Gesamtwertung sowie in der Sprint- und Einzelwertung.

Durch diesen Erfolg konnte sie wenig später ihr Debüt im Weltcup feiern. 2012 wechselte sie dann ohne ihre Schwester nach Ruhpolding, wo sie heute noch am Bundesstützpunkt trainiert. In den Wintern 2013/14 und 2014/15 ging sie ausschließlich im IBU-Cup sowie im Deutschlandpokal an den Start.

In der Saison 2015/16 kehrte sie in den Weltcup zurück und konnte sich mit einem dritten Platz in der Mixed-Staffel und einem zweiten Platz im Sprint sogleich etablieren. Bei den Weltmeisterschaften 2016 in Oslo belegte sie Bronze mit der Staffel.

Im Winter 2016/17 startete Hammerschmidt bei allen Staffelrennen und holte so einen Sieg nach dem anderen. Bei der WM 2017 in Hochfilzen schaffte sie es mit der Mannschaft ebenfalls nach ganz oben aufs Treppchen.

Bei den Olympischen Winterspielen 2018 belegte sie im Einzel den 17. Rang und wurde weder für das Mixed-Staffelrennen noch für das Staffelrennen der Damen berücksichtigt. Im selben Jahr zog sie sich eine Verletzung am Sprunggelenk zu. Für die Saison 2018/19 wurde Hammerschmidt der Mannschaft des IBU-Cups zugeteilt. Im Oktober wurde sie am Sprunggelenk operiert.

Nach einem Jahr Wettkampfpause nahm sie im September 2019 an der Deutschen Meisterschaft teil und konnte sich nicht für die Weltcup-Mannschaft qualifizieren. Nach guten Ergebnissen im IBU-Cup wurde sie für die Saison 2019/20 wieder ins Weltcup-Team aufgenommen.

Im März 2018 wurde Hammerschmidt mit dem Gerhard-Winkler-Ehrenpreis als "Profisportlerin des Jahres 2017" ausgezeichnet.

Maren Hammerschmidt engagiert sich aktiv für den Tierschutz. Sie unterstützt eine Organisation für rumänische Straßenhunde und hat sich im Juli 2016 für die PETA-Kampagne "Lieber nackt als im Pelz" fotografieren lassen.

Maren Hammerschmidt ‐ alle News

Wintersport

Wintersport 2018/19: Diese Highlights erwarten Sie

von Florian Ullmann
Sport

Biathlon-Frauenstaffel in Oslo Zweite

Olympische Spiel

Dahlmeier auf Gold-Mission, dann kommt Schempp

Sport

Dahlmeier als 48. mit schwächstem Karriere-Resultat

Sport

Biathletinnen mit Staffel Zweite - Nebelchaos bei Männern

Sport

Entkräftet ins Ziel: Dahlmeier Siebte - Doll Neunter

Sport

Biathlon-Star Dahlmeier startet in Oberhof

Olympische Spiel

Olympia 2018: Medaillenchancen der deutschen Sportler

von Florian Ullmann