Franziska Preuß

Franziska Preuß ‐ Steckbrief

Name Franziska Preuß
Beruf Biathlet
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Wasserburg am Inn / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 173 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerSimon Schempp
Links www.facebook.com/Franziska-Preuß-130995643685409/

Franziska Preuß ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Franziska Preuß wurde am 11. März 1994 in Wasserburg am Inn geboren und ist eine erfolgreiche, deutsche Biathletin.

Eigentlich wollte sie Leichtathletin werden, doch ein Gutschein ihrer Eltern für das Programm "Biathlon erleben" in Fritz Fischers Biathlon-Camp stimmte sie um – nicht zuletzt, weil ihr großes Talent attestiert wurde. Bereits in ihrer zweiten Saison 2010/11 gewann sie bei den Deutschen Meisterschaften den Sprint-Titel. 2011 gewann sie die Gesamtwertung des Deutschlandpokals (J17).

Ihre Leistungen überzeugten so sehr, dass sie in den Kader des Deutschen Skiverbandes aufgenommen wurde. Ihr bislang größter Erfolg gelang Preuß im Januar 2012 bei den Olympischen Jugend-Winterspielen, wo sie drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille gewann – damit wurde sie die erfolgreichste Athletin der Wettkämpfe.

Im Februar 2013 bestritt sie bei den Europameisterschaften ins Bansko ihren ersten Start im Frauenbereich und wurde im Verfolgungsrennen Vizeeuropameisterin und im Staffelwettkampf sogar Europameisterin! In der Saison 2013/14 wurde Preuß dann erstmals in die Weltcupmannschaft aufgenommen.

Am 12. Januar 2014 schaffte sie in Ruhpolding in der Verfolgung mit einem Fehler und einer sehr guten Laufleistung den 4. Platz. Im Februar 2014 nahm sie an den Biathlon-Wettbewerben der XXII. Olympischen Winterspielen in Sotschi teil. Nach einem 41. Platz im Sprint und einem 40. Platz im Verfolgungsrennen wollte Preuß eigentlich auf einen Start im Einzelrennen verzichten. Auf Drängen der Trainer startete sie dennoch, wurde nach fünf Schießfehlern in der dritten Runde jedoch völlig aufgelöst aus dem Rennen genommen. Magdalena Neuner sprach danach sogar von einem Nervenzusammenbruch, den Preuß erlitten habe.

In der Saison 2014/15 und 2015/16 startete Preuß trotzdem beim Weltcup und konnte gute Erfolge erzielen. Aufgrund eines Haarrisses im Steißbein konnte sie an den Wettkämpfen in Ruhpolding jedoch nicht mehr teilnehmen. 2019 gelang Preuß beim Massenstart in Ruhpolding ihr erster Weltcup-Sieg. Mit der Staffel stand sie ebenfalls mehrmals ganz oben auf dem Podest.

Nach ihrem Fachabitur und neben ihrer Biathlon-Karriere machte Preuß eine Ausbildung zur Zollwachtmeisterin. Privat ist sie seit 2015 mit Biathlet-Kollege Simon Schempp glücklich.

Franziska Preuß ‐ alle News

Die Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland hat Geschichte geschrieben. Sie holte sich bei der Biathlon-WM in Antholz ihr fünftes Gold. Die Deutschen gehen hingegen leer aus.

Am 13. Februar ist in Italien die diesjährige Biathlon-WM gestartet. Hier erfahren Sie, wo Sie alle Disziplinen live im Free-TV und Online-Stream mitverfolgen können.

Was für ein Endspurt von Denise Herrmann. Die Schlussläuferin sicherte sich mit einer starken Laufleistung noch Platz 2 in der Staffel bei der Biathlon-WM.

Das deutsche Duo belegt in der Single-Mixed-Staffel den zweiten Platz. Preuß und Lesser müssen sich nur Titelverteidiger Norwegen geschlagen geben.

In Antholz in Südtirol findet von 12. bis 23. Februar die Biathlon-WM 2020 statt. Mehrere deutsche Athleten dürfen sich Hoffnungen auf eine Medaille machen. Wir sagen, wann welcher Wettkampf stattfindet, wer die Favoriten sind und wie es um die Chancen von Arnd Peiffer und Kollegen steht.

Sie ist da, die erste Medaille für die deutschen Biathleten bei der WM in Antholz: Denise Herrmann hat am Sonntag zwar die Titelverteidigung verpasst, dafür aber einen Silber-Coup gelandet.

Die Saison eins nach Laura Dahlmeier startet noch ernüchternder als befürchtet: Im schwedischen Östersund reiht sich für die deutschen Biathletinnen und Biathleten eine Enttäuschung an die nächste. Da hilft nur noch eine schnelle Abreise.

Nach den Mixed-Staffeln und dem Sprint standen im Biathlon-Weltcup in Östersund in dieser Woche die Einzelrennen auf dem Programm. Nach der gestrigen Staffel der Männer folgt heute zum Abschluss die Staffel der Frauen. Wo Sie diese live im TV und Stream sehen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund hat die deutsche Mannschaft am zweiten Wettkampftag schon die zweite Medaille geholt. Im Sprint der Frauen rettet eine alles andere als fitte Laura Dahlmeier 0,6 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Hanna Oeberg ins Ziel und holt Bronze. Es gewinnt Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei vor der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold.

Es war ein echter Biathlon-Krimi in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena. Am Ende des Massenstarts durfte Franziska Preuß ihren ersten Weltcup-Sieg bejubeln. Weniger Grund zur Freude hatte Laura Dahlmeier.

Der Winter steht vor der Tür und damit auch der Beginn der neuen Wintersport-Saison. Nach den Olympischen Spielen von Pyeongchang wollen die deutschen Athleten um Laura Dahlmeier, Felix Neureuther und Co. in diesem Winter wieder voll angreifen. Den Höhepunkt bietet die Weltmeisterschaft.

Die Saison war lang und anstrengend. Aber auch erfolgreich für die deutschen Biathleten. Beim Saisonfinale wurde es zwar nichts mit einem Sieg. Zufriedenstellend fiel die ...

Die deutschen Biathletinnen haben im letzten Staffelrennen des Winters Rang zwei belegt. In Oslo war nur Frankreich stärker. In der Verfolgung der Männer schafft es Benedikt ...

Die dienstälteste deutsche Biathletin ist im Weltcup-Sprint von Kontiolahti als Zweite auf das Podest gelaufen. Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wurde Fünfte, durfte sich ...

Aufregung um die deutsche Biathlon-Staffel der Damen: Fernsehbilder legen nahe, dass Startläuferin Franziska Preuß ein folgendschwerer Fehler unterlaufen sein könnte. Das Rennen um die Medaillen machen andere.

Genau wie vor vier Jahren in Sotschi sind die deutschen Biathletinnen auch bei den Winterspielen in Pyeongchang im Staffelrennen ohne Medaille geblieben. Am Donnerstag reicht ...

Wiedergutmachung ist angesagt für die deutschen Skijäger. Mit den Staffel-Wettbewerben enden die olympischen Biathlon-Wettbewerbe. Zunächst will Laura Dahlmeier mit den Damen siegen und ihr drittes Gold gewinnen. Einen Tag später sind die Männer dran.

Anastasiya Kuzmina hat den Biathlon-Massenstart der Frauen bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang gewonnen. Die Slowakin setzte sich vor Darja Domratschewa aus Weißrussland und der Norwegerin Tiril Eckhoff durch.

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat erstmals keine Medaille gewonnen. Beim überlegenen Sieg von Anastasiya Kuzmina im Massenstart kam keine deutsche Skijägerin in die ...

Laura Dahlmeier hat es wieder getan. Auch im dritten Rennen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang holt die 24-Jährige eine Medaille. Nach zuvor zweimal Gold ist es ...

Die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat sich in Form gekämpft. In der letzten Biathlon-Verfolgung vor Olympia feierte Deutschlands Sportlerin des Jahres den zweiten Saisonsieg. Und Franziska Preuß holte sich die Olympia-Norm.

Laura Dahlmeier sichert sich in Antholz ihren zweiten Saisonsieg. Franziska Preuß schafft die Olympia-Norm, während Simon Schempp den nächsten Rückschlag verkraften muss. ...

Franziska Preuß hat mit 23 Jahren schon viel durchgemacht. Die vergangene Saison war eine zum Vergessen. Nun will sie unbedingt die Olympia-Norm schaffen.

Beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding steigt das Finale. Im Massenstart wollen die deutschen Skijäger den ersten Sieg in einem Einzelrennen in diesem Jahr einfahren. Danach geht ...

Die deutschen Skijägerinnen haben sich rehabilitiert für ihren schwachen Auftritt im Einzel-Wettkampf von Ruhpolding. Doch nach dem Staffelsieg bei der Olympia-Generalprobe ...