1. FC Heidenheim

Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim muss im Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld ohne Vizekapitän Sebastian Griesbeck auskommen.

Der 1. FC Heidenheim hat dem Hamburger SV die erste Heimniederlage in dieser Saison der 2. Fußball-Bundesliga zugefügt.

Der Hamburger SV hat seinen Heimnimbus in der 2. Fußball-Bundesliga verloren.

Mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim wollen die Zweitliga-Fußballer des Hamburger SV heute (18.30 Uhr/Sky) einen Rivalen auf den Aufstieg in die Bundesliga distanzieren.

Ohne Personalprobleme tritt Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim beim Aufstiegsfavoriten Hamburger SV an.

In Spiel eins nach Mirko Slomka kassiert Hannover in Heidenheim die nächste Pleite, Nürnberg geht zuhause gegen Bielefeld unter, Darmstadt gibt gegen Regensburg spät den Sieg aus der Hand - der Zweitliga-Überblick.

Am neunten Spieltag feiert der VfL Bochum in Heidenheim den ersehnten ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga. Kiel gibt eine Führung gegen Regensburg aus der Hand. Keinen Sieger findet die Begegnung zwischen Nürnberg und St. Pauli.

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat sich am Tag nach der 0:3-Niederlage beim FC Heidenheim von seinem Cheftrainer Andre Schubert getrennt.

Hamburg steht an der Tabellenspitze, Mitaufstiegsfavorit Stuttgart bleibt sieglos. Dafür schiebt sich Bielefeld überraschend auf Rang zwei vor. Nach der Trennung von Meyer in Aue vor einer Woche droht nun in Bochum bereits dem zweiten Coach in dieser Saison das Aus.

Es wird eng im Kampf um den Relegationsplatz in der zweiten Bundesliga. Während Heidenheim mit einem Auswärtssieg gegen Aue auf Platz drei schielt, kommt Union gegen Regensburg nicht über ein Unentschieden hinaus.

Trainer Markus Anfang und der 1. FC Köln sind nicht zu stoppen. Der Hamburger SV ist nun am Montag gegen Magdeburg in der Bringschuld. Im Kampf gegen den Abstieg sendet Ingolstadt mit dem Erfolg beim neuen Tabellenletzten Duisburg ein Lebenszeichen.

Was für ein wahnsinniger Fußball-Abend: Der große FC Bayern entgeht im DFB-Pokal-Viertelfinale knapp einer Blamage. Gegen Zweitligist Heidenheim gewinnen die Münchner nach 90 Minuten mit 5:4! Hier sehen Sie die besten Bilder des Spiels.

In einem irrwitzigen Pokal-Krimi hat der FC Bayern München einen bösen K.o. vor dem Bundesliga-Kracher gegen Borussia Dortmund so eben noch abgewendet.

Kontinuität, Bodenständigkeit und ein paar ungewöhnliche Konzepte unterscheiden den 1. FC Heidenheim von vielen anderen Profi-Klubs in Deutschland. Zum DFB-Pokal-Gegner FC Bayern München ist der FCH quasi der komplette Gegenentwurf. Porträt eines Klubs, der mit schlauen Ideen im Profi-Zirkus erfolgreich ist.

Im Rahmen des Viertelfinals des DFB-Pokals ist Marc Schnatterer mit dem 1. FC Heidenheim beim FC Bayern München zu Gast. Schnatterer ist Kapitän des Zweitligisten und seit einem Jahrzehnt an gefühlt jedem Tor des Klubs beteiligt. Deswegen ist er in einem ganz bestimmten Zusammenhang der Lieblingsspieler von Mats Hummels.

Die nächsten Spiele der DFB-Pokal-Viertelfinale stehen an: Am Mittwoch kommt es zum Duell zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Heidenheim. Zudem gastiert Werder Bremen beim Ligakonkurrenten FC Schalke 04. Wo gibt es die Partien zu sehen? Alle Informationen in der Übersicht.

Union Berlin hat einen Rückschlag im Aufstiegskampf erhalten. Die Eisernen verloren in Heidenheim. Erzgebirge Aue erlebte ebenso ein unangenehmes Auswärtsspiel in Kiel und ging sogar komplett baden.

Der HSV besteht im Kampf um die Bundesliga-Rückkehr einen Charaktertest beim 2:2 in Heidenheim. Der Sieger am Samstag war Union Berlin, der mit dem 3:2 in Duisburg an Köln vorbei auf Rang zwei der 2. Liga rückt.

Der 1. FC Heidenheim ist in der 2. Bundesliga die Mannschaft der Stunde. Fünf Tage nach der 2:1-Pokal-Überraschung gegen Bayer Leverkusen gewannen die Schwaben mit dem gleichen Ergebnis in Darmstadt. Sie zogen nach Punkten mit Union Berlin auf dem Relegationsplatz drei gleich und überholten aufgrund der besseren Tordifferenz den FC St. Pauli. Ingolstadt sendet ein lebenszeichen aus Aue und verlässt den letzten Tabellenplatz.

Der Hamburger SV hat in Bielefeld einen Rückschlag hinnehmen müssen. Auch SpVgg Greuther Fürth wurden enttäuscht, sie waren beim SC Paderborn chancenlos. Der 1. FC Heidenheim hingegen klettert auf Tabellenplatz vier.

Der FC St. Pauli und der 1. FC Heidenheim feierten zum Jahresabschluss in der 2. Fußball-Bundesliga wichtige Siege im Aufstiegsrennen. 

Erzgebirge Aue gelingt gegen Greuther Fürth eine echte Überraschung. Jens Keller verpasst bei seinem Einstand als Trainer des FC Ingolstadt einen Sieg und der FC Heidenheim verschärft die Not des MSV Duisburg. Die Ergebnisse der 2. Liga: 

St. Pauli und Union Berlin können von den Patzern der Konkurrenz nicht profitieren. Ingolstadts Matip traf zuerst ins eigene Tor und rettete dann noch das Remis.

Heidenheim geht siegreich aus der Partie gegen den VfL Bochum hervor. Der muss eine Stunde lang in Unterzahl agieren.

Erstligaabsteiger 1. FC Köln hat am vierten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga die Tabellenführung übernommen.