Berti Vogts ist voll des Lobes über Joshua Kimmich. Der ehemalige deutsche Nationaltrainer glaubt sogar, dass der Profi vom FC Bayern einer werden könne wie Lothar Matthäus es war.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Joshua Kimmich zählt beim FC Bayern längst nicht mehr zu den Talenten. Der 25-Jährige ist beim deutschen Rekordmeister trotz seines dennoch vergleichsweise jungen Alters inzwischen zur Führungspersönlichkeit gereift.

Kimmich überzeugt nicht nur mit Leistung. Er agiert auch als Sprachrohr, als Motivator, als Antreiber. Seinen Ehrgeiz bekam in der vergangenen Saison bereits Team-Kollege Jérôme Boateng zu spüren: Offenbar war Kimmich mit der Leistung des erfahrenen Weltmeisters von 2014 am 15. Bundesliga-Spieltag gegen Werder Bremen nicht zufrieden.

Vogts: "Wenn Kimmich gesund bleibt, kann er einer sein wie Matthäus"

Kimmichs Auftreten kommt auch bei Berti Vogts gut an. Er lobte den Mittelfeldspieler im Gespräch mit der "Rheinischen Post" in höchsten Tönen.

"Er erinnert mich in seiner Art an Lothar, der auch immer das Spiel an sich reißen wollte und eine Mannschaft führen wollte - und das auch offen eingefordert hat", sagte der ehemalige Trainer der Deutschen Nationalmannschaft am Donnerstag.

Berti Vogts sieht in Joshua Kimmich (links) und Lothar Matthäus viele Parallelen.

Kimmich sei ein Spieler, dessen Performance ihm gut gefalle: "Er ist ein lauter Spieler, das macht ihn aus. Er geht vorweg und reißt vieles an sich. Damit weckt er auch viele Spieler auf. Das ist wichtig."

"Wenn Kimmich gesund bleibt, kann er einer sein wie Lothar. Er kann der Rolle, die Lothar gespielt hat, sehr nahe kommen", sagte der 73-Jährige weiter.

Matthäus' Bilderbuchkarriere

Matthäus legte während seiner aktiven Zeit eine Karriere hin, wie sie sich ein Fußball-Profi nur wünschen kann. Der heute 59-Jährige feierte mit dem FC Bayern sieben deutsche Meisterschaften, er gewann mit den Münchnern dreimal den DFB-Pokal und einmal den UEFA-Cup, die heutige Europa League.

Matthäus, der wie nun Kimmich vorzugsweise im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kam, wurde zudem Europameister und Weltmeister. Er wurde auch als Weltfußballer ausgezeichnet und gewann einmal den Ballon d'Or, die Auszeichnung zum besten Spieler der Welt, vergeben von der französischen Fußball-Fachzeitschrift "France Football".

Noch immer ist Matthäus auch Rekordspieler des DFB-Teams. 150-Mal stand er für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz. Dafür gewann Kimmich aber die Champions League mit den Bayern - ein Titel, der Matthäus während seiner ruhmreichen Karriere verwehrt geblieben ist.

Verwendete Quellen:

  • rp-online.de: Kimmich erinnert Vogts an Matthäus
Bildergalerie starten

Franz Beckenbauer wird 75: Die Facetten des Fußball-Kaisers

Spieler, Trainer, Funktionär: Was Franz Beckenbauer anpackte, funktionierte. Das Fußball-Denkmal bekam erst Risse, als der Skandal um die Vergabe der WM 2006 aufgedeckt wurde. Was trotzdem bleibt, ist die beispiellose Karriere und Erfolgsgeschichte eines Buben aus München-Giesing.