Baden-Württemberg

Das Land Baden-Württemberg will sich im Bund und auf europäischer Ebene noch stärker für die Entwicklung synthetischer Kraftstoffe einsetzen.

Mehr als 500 Menschen haben am Samstag in Stuttgart gegen Kriege, Umweltzerstörung, Fluchtursachen und Abschottung demonstriert.

Dürre, Stürme, Borkenkäfer haben dem Wald zugesetzt. Das ist bekannt. Aber wie viel Wald ist eigentlich zerstört worden?

"Zeit zu Handeln", findet ein Demo-Bündnis, das in Stuttgart auf die Straße gehen will: Gegen Kriege, Umweltzerstörung und Fluchtursachen.

Die Grundschulen in Baden-Württemberg haben mindestens noch bis zum Jahr 2023 mit einem Lehrermangel zu kämpfen.

Nach der Grünen-Fraktion macht sich nun auch die CDU für eine Photovoltaik-Pflicht für alle Neubauten in den Kommunen stark.

Spritzen, Schnupfröhrchen, Feuerzeug: Im neuen Karlsruher Drogenkonsumraum sollen Drogenabhängige alles finden, was sie zum Konsum brauchen - nur das Rauschgift muss selbst mitgebracht werden.

Spritzen unter Aufsicht? In Karlsruhe ist das von nun an für wenige Schwerstabhängige möglich. Die erste "Fixerstube" im Land ist umstritten.

Antisemitismus ist laut Innenministerium kein rein rechtsextremes Problem. Die polizeiliche Erfassung wurde im Südwesten schon entsprechend verfeinert.

Vor zwei Jahren ist eine Zwölfjährige aus Deutschland in einem Hotelpool in Prag ertrunken, nachdem sie von einem Rohr angesaugt worden war.

Ein Verteilzentrum des Internethändlers Amazon wird wegen mangelnder Zustimmung nicht nach Schwäbisch Gmünd kommen.

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat seine umstrittene Formulierung zur Ansiedlung Teslas in Brandenburg als "unglücklich" bezeichnet.

Der Leibniz-Preis ist einer der höchstdotierten Auszeichnungen in der deutschen Wissenschaft - und kommt 2020 gleich zweimal in den Südwesten: Eine Literaturwissenschaftlerin aus Konstanz und ein Neuropathologe aus Freiburg werden damit geehrt.

Das Land will ausgewählte Kommunen beim Anlegen von Zebrastreifen unterstützen und so den Fußverkehr stärken.

"Schaffe, schaffe" haftet zumindest den Schwaben an wie eine Klette - nun scheint eine Studie diese Redewendung zu bestätigen.

Sexualstraftaten an Kindern stehen im erweiterten Führungszeugnis - aber nur eine gewisse Zeit. Darin erkennt die Landesregierung eine Sicherheitslücke.

Um einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Baden-Württemberg zu verhindern, ruft Agrarminister Peter Hauk (CDU) Reisende und Fernfahrer zu verantwortungsvollem Verhalten auf.

Der Landrat für den Ostalbkreis, Klaus Pavel (CDU), soll neuer Vorsitzender der Härtefallkommission des Landes werden.

Der Ulmer Verleger Eberhard Ebner hat auf die zunehmende Bedeutung des Journalismus im digitalen Wandel hingewiesen. Anlässlich seines 90. Geburtstags am Donnerstag sagte er der "Südwest Presse": "In der Beliebigkeit der Einzelinformationen im Netz wird Journalismus - also Auswahl, Meinung, Hintergrund, Orientierung - noch wichtiger."

Tübinger Wissenschaftler sollen künftig alternative Methoden zu Tierversuchen in der medizinischen Forschung entwickeln.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält neben den amtierenden Grünen-Vorsitzenden Habeck und Baerbock auch den früheren Parteichef Özdemir für kanzlerfähig.

Der Senderverband VdiF hat eine gerechte Verteilung von Landesgeldern für regionale Fernsehsender gefordert.

Mit einer Botschaft auf einem Holzkreuz haben Unbekannte die AfD-Politikerin Christina Baum mit dem Tod bedroht.

Obwohl es in der Bundesliga verboten ist, lodern und brennen immer wieder Feuerwerkskörper in Fanblöcken bei Fußballspielen.

Auf welche weiterführende Schule soll ein Kind gehen? Diese Entscheidung liegt bei den Eltern.