Unwetter

Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor schweren Unwettern, vor allem im Westen des Landes. Wegen einer Gewitterfront hatte der Frankfurter Flughafen vorübergehend den Flugbetrieb eingestellt. Und auch bei der Bahn muss mit Verspätungen gerechnet werden.

Statt eines angenehmen Sommerregens stürzen vielerorts in Deutschland Wassermassen vom Himmel. Sie treffen auf ausgetrocknete Böden, Überschwemmungen drohen. Naturschützer wollen, dass die Kanzlerin angesichts der "Klimakrise" ihren Urlaub abbricht.

Heiß wie eh und je startet das Deutschland-Wetter in die neue Woche - das Tief "Juli" heizt ordentlich ein. Am Dienstag könnte es den heißesten Tag des Jahres geben. Auch in den Tagen danach bleibt es trotz geringer Abkühlung extrem warm. Doch es drohen auch Gewitter.

Ein Zeltlager mit 560 Kindern in Calden musste wegen eines Unwetters evakuiert werden. 40 Fahrzeuge brachten die Teilnehmer zu einer Mehrzweckhalle in Sicherheit.

Bei einem Schiffsunglück im US-Bundesstaat Missouri sind auf einem See 17 Menschen ums Leben gekommen. Ein schweres, plötzlich aufkommendes Unwetter hatte das Amphibienfahrzeug zum kentern gebracht. Ausflüge auf dem Table Rock Lake sind eine beliebte Touristenattraktion.

Am Donnerstag ist in Missouri ein Touristenboot auf einem See verunglückt. Ein Unwetter ließ das Schiff offenbar kentern. Mindestens elf Menschen starben, darunter auch Kinder.

Die Berghütte der Geissens steht unter keinem guten Immobilien-Stern: Das Holzhaus ist einem schlimmen Unwetter zum Opfer gefallen und trägt einen riesigen Wasserschaden davon – alles ist verschimmelt.

Der Sommer bringt lange Tage und oft viel Sonne. Aber wo es eben noch freundlich war, kann sich schnell auch ein Unwetter mit Blitz und Donner zusammenbrauen. Wie sollten sich Fahrer von Autos, Wohnmobilen und Motorrädern nun verhalten?

Wieder haben Gewitter den Süden heimgesucht. Diesmal traf es besonders Niederbayern und Südbayern. Ein Mensch ist gestorben.

Das Wetter über Deutschland kommt nicht zur Ruhe. Erneut haben heftige Regenfälle in einigen Landesteilen Straßen und Keller überschwemmt.

Faustdicke Hagelkörner, Blitzeinschläge und überschwemmte Straßen.

Unwetter aktuell: Nach der Hitzewelle der vergangenen Tage kühlt es zur Wochenmitte deutlich ab. Danach steigen die Temperaturen wieder.

Schwere Unwetter sind in der Nacht über Süddeutschland gezogen, mehrere Keller und Straßen wurden überflutet. In Reutlingen wurde der Hauptbahnhof gesperrt.

Auf die Hitze folgen Unwetter: In Deutschland zählten Retter Hunderte Einsätze. Es gab in Schweinfurt sogar Verletzte. Und die Unwetter reißen nicht ab.

In Autos und Flugzeugen greift normalerweise das Prinzip des Faradayschen Käfigs. Doch wie funktioniert dieser eigentlich?

Über Teilen Deutschlands haben in der Nacht zum Freitag teils heftige Unwetter gewütet. Starker Regen und Hagelschauer setzten Straßen und ganze Orte unter Wasser; Blitze schlugen in Dachstühlen ein.

Überflutete Straßen, Blitzeinschläge und Flugausfälle in Frankfurt und Stuttgart: Wieder verursachen Unwetter in Teilen Deutschlands Probleme. Ein Ende der Gewitter ist auch am Freitag nicht in Sicht. Für Verwirrung sorgte die Meldung über einen Blitzeinschlag in einem Auto, bei dem ein Flughafen-Mitarbeiter angeblich schwer verletzt wurde.

Die Unwetterlage über Deutschland nimmt zu: Zum Wochenstart muss sich vor allem der Süden lokal wieder auf Unwetter mit Blitz und Hagel einstellen.

Ein Unwetter in Klagenfurt verhindert den pünktlichen Start des Freundschaftsspiels zwischen Österreich und Deutschland. Derzeit ist unklar, wann angepfiffen werden kann.

So wie sich der Mai verabschiedet hat, startet auch der Juni: mit kräftigen Gewittern, Starkregen, Hagel, Unwettergefahr. Bis Sonntag ist kaum Veränderung in Sicht. 

Der Deutsche Wetterdienst warnt regelmäßig vor Unwettern, Hochwasser und Hagel. Wann wird aus einer Warnstufe gelb orange, rot oder gar violett?