Tim Oliver Schultz

Tim Oliver Schultz ‐ Steckbrief

Name Tim Oliver Schultz
Beruf Schauspieler, Filmproduzent
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun

Tim Oliver Schultz ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Tim Oliver Schultz ist ein deutscher Schauspieler und Filmproduzent. Bekannt ist er vor allem durch seine Hauptrolle des krebskranken Leo in der TV-Serie "Club der roten Bänder".

Geboren wurde Schultz 1988 in Berlin als Sohn eines Facharztes für Lungenkrankheiten. Er wuchs mit seinen drei Geschwistern in der Hauptstadt auf, ehe sich die Eltern scheiden ließen.

Im Alter von elf Jahren wurde der Berliner von einer Casting-Agentin entdeckt. Im Jahr 2000 feierte Schultz mit einer Rolle in der Comedy-Miniserie "Beim nächsten Coup wird alles anders" sein TV-Debüt. Nach seiner Darbietung in der ZDF-Reihe "Ein starkes Team" (2001) folgten für den Jungschauspieler weitere TV-Projekte.

Als Mädchenschwarm Joe, den er von 2005 bis 2006 in der siebten Staffel der beliebten Kinder- und Jugendserie "Schloss Einstein" spielte, wurde er einem breiteren Publikum bekannt. Auch in "Hallo Robbie" (2006-2007), "Die Welle" (2008) "Polizeiruf 110" (2012) und "Alarm für Cobra 11" (2012) war Schultz zu sehen.

Einen großen Leinwand-Erfolg feierte der Berliner mit seiner Rolle des Max in der Musikkomödie "Systemfehler – Wenn Inge tanzt" (2013). Für seinen Charakter lernte er Bassgitarre und Singen. Im Kinofilm "Die Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch" (2014) war Schultz ebenfalls als Musiker zu sehen.

2015 zog der Schauspieler einen großen Coup an Land, als er die Rolle des krebskranken Leo in der VOX-Serie "Club der roten Bänder" ergatterte. Für noch mehr Authentizität ließ es sich die Haare abrasieren und stand fortan mit Glatze vor der Kamera. Die Serie fand gleichermaßen Anklang bei Zuschauern und Kritikern. 2016 wurde "Club der roten Bänder" mit dem Grimme-Preis in der Kategorie Wettbewerb Kinder & Jugend / Innovation ausgezeichnet. Das Ensemble gewann im gleichen Jahr den Deutschen Schauspielerpreis.

Nach drei Staffeln war 2017 Schluss mit der Serie. 2019 kam "Club der roten Bänder – Wie alles begann" als Film in die Kinos, in dem Schultz erneut den kranken Leo mimte.

Der Schauspieler ist zudem als Synchronsprecher tätig und etwa in den deutschen Versionen der Animationsfilme "Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf" (2017), "Emoji – Der Film" (2017) und "Benjamin Blümchen" (2019) zu hören.

Anfang des Jahres 2020 war Schultz in der Komödie "Enkel für Anfänger" mit Maren Kroymann, Heiner Lauterbach und Barbara Sukowa auf der großen Kinoleinwand zu sehen.

Trotz seiner erfolgreichen Schauspielkarriere studierte er seit 2011 Produktion an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und ist seit 2014 als Produzent tätig. Zuletzt lebte der Schauspieler in einer Dreier-WG in Berlin-Schöneberg.

Tim Oliver Schultz ‐ alle News

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Februar 2019

Video TV, Film & Streaming

Exklusiv: Clip zu "Systemfehler"