Steve Carell

Steve Carell ‐ Steckbrief

Name Steve Carell
Bürgerlicher Name Steven John Carell
Beruf Schauspieler, Comedian, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Concord
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 175 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau-braun
Augenfarbe braun

Steve Carell ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Steve Carell ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Comedian, der vor allem durch Filme wie "Jungfrau (40), männlich, sucht...", "Bruce allmächtig" und "Beim ersten Mal" große Bekanntheit erlangte.

Carell wurde am 16. August 1962 als jüngster von vier Brüdern in Concord geboren. Sein Vater Edwin A. Carell war Elektriker, seine Mutter Harriet Theresa Krankenschwester.

Seine ersten Schritte ins Film- und Fernsehbusiness machte Steve Carell schon als Baby, indem er für einen Windelhersteller warb. Als Kind spielte er Eishockey und Lacrosse, engagierte sich aber auch in einer schulischen Theatergruppe. Nach seinem Highschool-Abschluss entschied sich Carell für ein Geschichtsstudium an der Denison University in Ohio, wo er sich ebenfalls einer Theatergruppe anschloss - dieses Mal mit Fokus auf Improvisationscomedy.

Nach seinem Abschluss 1991 ging Carell nach Chicago, um dort mit der Schauspielerei durchzustarten: Er wurde Teil der berühmten Comedygruppe "The Second City", in der schon Komödianten wie Mike Myers oder Bill Murray mitspielten. Noch im gleichen Jahr ergatterte Carell seine erste Filmrolle an der Seite von James Belushi in "Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel" (1991).

In den Folgejahren war er zunächst in unzähligen Comedyshows zu sehen: Er wurde Ensemblemitglied bei der "The Dana Carvey Show", bei "Over the Top" und "Watching Ellie". Die ersten größeren Rollen folgten schließlich 2003 in "Bruce Allmächtig" an der Seite von Jim Carrey und 2004 in "Anchorman" mit Will Ferrell. 2005 ergatterte er schließlich die Hauptrolle in der Komödie "Jungfrau (40), männlich, sucht...", womit er den endgültigen Durchbruch schaffte.

Im gleichen Jahr übernahm Steve Carell auch die Hauptrolle in der Comedy-Serie "Das Büro", die - wie die deutsche Serie "Stromberg" auch - eine Adaption des britischen Originals "The Office" ist. 2006 verkörperte er wunderbar verhalten und umso komischer den depressiven Onkel 'Frank Ginsberg' in "Little Miss Sunshine". 2007 erhielt Carell die Hauptrolle in "Evan Allmächtig" und spielte ein Jahr später mit Anne Hathaway in "Get Smart". 2011 war der Schauspieler dann an der Seite der Hollywoodgrößen Julianne Moore, Ryan Gosling und Emma Stone in "Crazy, Stupid, Love." zu sehen.

In der Tragikomödie "Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt" spielte Carell 2012 erstmals eine ernsthaftere Rolle – einen Single, der in den Wochen vor dem Einschlag eines großen Asteroiden versucht, seine Einsamkeit zu durchbrechen. Für seine Rolle in "Foxcatcher" wurde er 2015 für einen Golden Globe sowie Oscar als „Bester Hauptdarsteller“ nominiert, ging jedoch leer aus. Überzeugen konnte Carell ebenfalls im dokumentarisch angehauchten Filmdrama "The Big Short" über die Wirtschaftskrise 2008, für dessen Auftritt er erneut für einen Golden Globe nominiert wurde.

In den Folgejahren ist Carell fast ausschließlich in ernsteren Rollen wie in "Battle of the Sexes - Gegen jede Regel" (2017), "Beautiful Boy" (2018) oder "Vice - Der zweite Mann" (2018) zu sehen. Seit 2019 ist er in der Apple TV-Serie "The Morning Show" an der Seite von Jennifer Aniston und Reese Witherspoon dabei.

Privat ist Steve Carell seit 1995 mit Nancy Walls verheiratet. Das Paar lernte sich bei einem Workshop bei Second City kennen und hat zwei gemeinsame Kinder: Elisabeth Anne "Annie" (2001) und John "Johnny" (2004).

Steve Carell ‐ alle News

Mit Apple und Disney drängen zwei neue Streaming-Schwergewichte auf den Markt und machen Netflix und Amazon Konkurrenz. Was bedeutet, dass es künftig noch mehr Filme und Serien zu sehen gibt. Unsere Redaktion hat die Angebote der Unterhaltungsgiganten unter die Lupe genommen.

Nun startet auch der Apfelkonzern seinen eigenen Streamingdienst: Im November kommt Apple TV+ als Konkurrenz von Netflix, Amazon Prime Video und Co. auf den Markt - und hat bereits einige bekannte Namen im Gepäck.

Auch im Februar starten zahlreiche Filme in den deutschen Kinos. Ab wann welcher Film genau läuft, wer darin mitspielt und alle weitern wichtigen Infos erfahren Sie in unserer Übersicht. 

Die US-Version von "The Office" mit Steve Carell ist in erster Linie für Humor bekannt. Doch jetzt hat die Serie dazu beigetragen, ein Menschenleben zu retten.

In "Vice - Der zweite Mann" zeigt Christian Bale einmal mehr seine unglaubliche Wandlungsfähigkeit. Aber auch Sam Rockwell, Amy Adams und Steve Carell spielen sensationell auf. Das etwas andere Bio-Pic über Ex-US-Vizepräsident Dick Cheney startet am 21. Februar.

Exklusiver Clip aus "Battle of the Sexes - Gegen jede Regel" mit Emma Stone und Steve Carell. Kinostart: 23. November.

US-Regisseur Richard Linklater ("Boyhood", "Everybody Wants Some!!") könnte mit Bryan Cranston, Steve Carell und Laurence Fishburne sein nächstes Filmprojekt verwirklichen. ...

In "The Big Short" schlägt Adam McKay ungewohnt ernste Töne an. Trotzdem kommt dem ansonsten für unbeschwerte Komödien wie "Anchorman", "The Other Guys" oder "Step Brothers" bekannten Regisseur der Humor nicht abhanden.

Mit Regenschirmen rückten die Fans an, der Komiker Steve Carell (53) brachte gute Laune mit: Trotz heftigen Regens im gewöhnlich sonnigen Hollywood hat der Schauspieler am Mittwoch...

Steve Carell erzählt uns etwas zu "Ich, einfach unverbesserlich 2".