Peter Sarsgaard

Peter Sarsgaard ‐ Steckbrief

Name Peter Sarsgaard
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Scott Air Force Base / Illinois (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 183 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerMaggie Gyllenhaal
Haarfarbe hellbraun/grau-meliert
Augenfarbe blau
Links Instagram-Account von Peter Sarsgaard

Peter Sarsgaard ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Peter Sarsgaard hat sich mit jeder Menge Rollen in Blockbustern einen Namen gemacht. Als Schauspieler kann man ihn auf der Kinoleinwand und auf der Theaterbühne sehen.

Peter Sarsgaard studierte Geschichte und Literatur an der "Washington University" in St. Louis, Missouri, bevor er sich ernsthaft der Schauspielerei widmete. Seine Leidenschaft dafür entdeckte er schon während des Studiums. Ein Umzug nach New York führte ihn an das "Actors Studio", wo er Schauspielunterricht nahm. Zunächst erprobte er in zahlreichen Theateraufführungen sein Bühnentalent. Sein Leinwanddebüt gab er mit einer kleinen Rolle in einem großen Film: An der Seite von Sean Penn spielte er 1995 eine Nebenrolle in "Dead Man Walking".

Nach Rollen in weiteren Erfolgsfilmen wie "Der Mann in der eisernen Maske" gelang Sarsgaard der endgültige Durchbruch mit seinem preisgekrönten Auftritt als 'Charles (Chuck) Lane' im Drama "Lüge und Wahrheit - Shattered Glass" im Jahr 2003. In "Garden State" spielte er 2004 an der Seite von Zach Braff und Natalie Portman.

Danach folgten zahlreiche erfolgreiche Filme: In "Flight Plan - Ohne jede Spur" spielte er 2005 an der Seite von Jodie Foster. Der britische Film "An Education" von 2009, in dem er neben Carrey Mulligan spielte, räumte zahlreiche Preise ab und wurde dreifach für den Oscar nominiert. In "Knight and Day" spielte Peter Sarsgaard 2010 neben Tom Cruise und Cameron Diaz. Seit 2011 kann er mit "Green Lantern" auch eine 3D-Comicverfilmung in seinem Steckbrief verbuchen.

Seit 2011 war Peter Sarsgaard in Filmen wie "Night Moves" (2013), "Jackie" (2016), "The Sound of Silence" (2018) und "Best Summer Ever" (2020) zu sehen. 2021 kam er mit den Filmen "Frau im Dunkeln", "The Guilty", "The Survivor" und der Miniserie "Dopesick" auf insgesamt vier Rollen. Im Jahr darauf folgte eine Rolle in "Batman". 2023 spielte Sarsgaard eine der Hauptrollen im Beziehungsdrama "Memory" von Michel Franco.

Für seine zahlreichen Rollen erhielt Sarsgaard bereits viele Auszeichnungen. Für seine Rolle in "Shattered Glass" erhielt er unter anderem den beliebten Golden Globe Award als bester Nebendarsteller. 2023 wurde er für seine Darbietung in "Memory" als bester Hauptdarsteller bei den Filmfestspielen in Venedig ausgezeichnet.

Peter Sarsgaard, der Mann mit dem Fable für düstere Rollen, ist seit 2009 mit seiner Schauspielkollegin Maggie Gyllenhaal verheiratet. Die beiden haben sich 2003 bei Dreharbeiten kennengelernt und haben zwei gemeinsame Töchter.

Peter Sarsgaard ‐ alle News

Kino

Filmfestspiele Venedig: Goldener Löwe für moderne Frankenstein-Story

Streaming-Highlights

Batman gegen Riddler: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

Streaming

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im April aus dem Programm