Vor rund einem Monat startete Herzogin Kate ein besonderes Fotoprojekt via Instagram: Sie rief dazu auf, Fotos aus der Corona-Zeit einzureichen – egal ob Smartphone-Schnappschuss oder professionell aufgenommen. Nun zeigt sie erste Einsendungen von "Hold Still".

Mehr Adels-News finden Sie hier

Das Fotoprojekt "Hold Still" (dt. Innehalten) hat Herzogin Kate gemeinsam mit der National Portrait Gallery zu Beginn der Coronakrise ins Leben gerufen. Dabei standen drei Themen im Vordergrund: "Helfer und Helden", "Eure neue Normalität" und "Handlungen der Freundlichkeit". Nach dem Einsendeschluss am 18. Juni 2020 sollen die 100 besten Bilder in einer digitalen Ausstellung gezeigt werden.

Auf dem Instagram-Kanal des Kensington-Palasts erinnert Herzogin Kate nun an den nahenden Einsendeschluss des Projekts und zeigt erste Bilder. "Ich wollte nur ein großes Dankeschön sagen an alle, die an 'Hold Still' teilgenommen und etwas beigesteuert haben", sagt die 38-Jährige in dem geposteten Video. "Ich habe viele wunderbare Fotos gesehen, und davon möchte ich einige mit euch teilen."

Herzogin Kate teilt bewegende Fotos aus ganz Großbritannien

Unter den Bildern, die Menschen eingeschickt haben, ist etwa das Familienporträt einer Mutter und ihrer zwei Töchter. Während die jüngere Tochter im Elsa-Kostüm aus dem Disney-Film "Frozen" offenbar inbrünstig singt, versuchen Mutter und Tochter vor ihren Laptops zu arbeiten und zu lernen.

Ein anderes Foto zeigt eine ältere Dame, die mit ihrer sechsjährigen Enkeltochter auf der Fensterscheibe Tic-Tac-Toe spielt. Auf einem weiteren Bild mit dem Titel "Der Mann hinter der Maske" sieht man einen Arzt oder Krankenpfleger mit Atemschutzmaske und Haarnetz in Nahaufnahme. "Wir dürfen die menschliche Seite nicht vergessen und das, was die Menschen in systemrelevanten Berufen leisten und durchmachen", sagt Herzogin Kate zu dieser Einsendung.

Großes Lob für Foto-Aktion in der Corona-Zeit

Die Follower sind genauso bewegt von den Fotos wie die Frau von Prinz William. Sie loben das Projekt und danken Kate dafür. "Diese Fotos sind wunderbar", schreibt ein Fan auf Instagram. "Ich kann es kaum erwarten, die 100 ausgewählten zu sehen. Vielen Dank für das ins-Leben-rufen dieses Projekts, Herzogin."  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Prinz Philip
Bildergalerie starten

Prinz Philip ist tot: Ein Offizier und (nicht immer) Gentleman

Er hatte Charme - und den Schalk im Nacken. Trotz seiner renitenten Art war der verstorbene Prinz Philip der Königin von England stets loyal ergeben. 99 Jahre lang lebte er ein privilegiertes Leben - dabei war seine Kindheit alles andere als rosig und auch die Briten taten sich zunächst äußerst schwer mit ihm.