Die Welt schaut gespannt auf Prinz Harry und Herzogin Meghan, die nach dem Megxit ihr Leben neu gestalten müssen. Jetzt haben sie gegenüber dem "Telegraph" verkündet, dass sie eine multimediale Wohltätigkeitsorganisation sowie eine Gesundheits-Website unter dem Namen "Archewell" ins Leben rufen wollen.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind gerade von Kanada, wo sie nach ihrem Ausstieg Zwischenstation machten, nach Los Angeles gezogen.

Neben diversen Hollywood-Projekten von Meghan – unter anderem einem sehr lukrativen Disney-Deal – wollten die beiden aber auch "etwas Sinnvolles tun, etwas, das einen Unterschied macht", wie sie der britischen Zeitung "Telegraph" erzählten.

"Archewell" soll das Projekt heißen, das unter anderem aus multimedialen Bildungsstätten, Selbsthilfegruppen für bedürftige Personen, einem Ehrenamtlichen-Netzwerk und einer Gesundheits-Website besteht.

Der Name ist an das altgriechische Wort "Arche", das so viel wie "Ursprung" bedeutet, und den Namen von Harrys und Meghans Söhnchen Archie angelehnt.

Die Idee schlummerte schon lange in Harry und Meghan

Den Plan für die groß angelegte Wohltätigkeitsorganisation hatten die beiden offenbar schon länger. "Vor SussexRoyal kam die Idee zu 'Arche'", verrieten sie der Zeitung.

"Wir haben uns mit diesem Konzept für die Charity-Organisation verbunden gefühlt, die wir eines Tages aufbauen wollten, und daraus ist die Inspiration für den Namen unseres Sohnes entstanden."

Weitere Details zu ihrem neuen Projekt wollten Prinz Harry und seine Frau Meghan allerdings noch nicht verraten. Genau wie beim Rest der Welt liegt ihr Fokus aktuell vor allem auf der Bedrohung durch das Coronavirus.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Diese Sau wurde für den Verkäufer zum Glücksschwein!

"Das ist aber ein tolles Schwein!": Nicht nur Horst Lichter war sofort begeistert, auch ein "Bares für Rares"-Händler fand Gefallen an diesem ungewöhnlichen Designerstück.