• Die RTL-Tanzshow "Let's Dance" muss momentan einige Corona-Ausfälle verkraften.
  • Für Folge drei haben sich die Macher nun ein besonderes Comeback überlegt.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Profitänzer Evgeny Vinokurov feiert ein Comeback bei "Let's Dance": Er und seine Frau Nina Bezzubova werden in der dritten "Let's Dance"-Show am Freitag (11. März) einen Showact tanzen.

Das gab RTL bei Instagram bekannt. Vinokurov musste mit Model und Reality-TV-Darstellerin Cheyenne Ochsenknecht nach der zweiten regulären Ausgabe die Tanzshow (RTL und RTL+) verlassen.

Jetzt darf er mit seiner Ehefrau zurückkehren. Bereits in der großen "Profi-Challenge" tanzte das Paar gemeinsam in der "Let's Dance"-Show. Das Ehepaar hat im September 2021 in Italien geheiratet. Im darauffolgenden Oktober kam ihr Sohn zur Welt.

"Let's Dance": Viele Corona-Ausfälle und ein Rückkehrer

Der angekündigte Showact könnte eine Möglichkeit sein, Sendezeit zu füllen. Denn ein Promi-Herr und zwei Promi-Damen sind am Freitag nicht dabei. Jüngst wurde mitgeteilt, dass Schauspieler Timur Ülker positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Zuvor hatte sich schon seine eigentliche Tanzpartnerin Malika Dzumaev krank abmelden müssen, in der zweiten Ausgabe tanzte er daher mit Patricija Ionel. Ebenfalls zum Zuschauen verdammt sind Caroline Bosbach und Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Zurück meldet sich hingegen Komiker Bastian Bielendorfer. Dieser war zuletzt nicht wegen Corona, sondern einer herkömmlichen Erkältung ausgefallen. In der dritten regulären Ausgabe wird er wieder antreten können. Und das sogar mit seiner angestammten Partnerin Ekaterina Leonova, die bislang von Corona verschont geblieben ist.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Victoria Swarovski: Shitstorm wegen zu viel nackter Haut

Victoria Swarovski bei "Let's Dance": Kritik wegen viel nackter Haut - RTL reagiert

"Let’s Dance"-Moderatorin Victoria Swarovski zeigte sich in der zweiten Folge der aktuellen Staffel in einem knappen Kleid – für viele Zuschauer zu viel nackte Haut. Auf Social-Media erntet die österreichische Popsängerin eine Menge Kritik. Sender RTL verteidigt die Moderatorin.