Für Fan-Liebling Viola endet am Donnerstag die Reise bei "Germany's Next Topmodel". Das Senioren-Model Lieselotte liebäugelt einmal mehr mit ihrem Abschied und streitet mit Lou-Anne. Für Unterhaltung sorgt aber vor allem Heidi Klum, deren extravagantes Hasenkleid der heimliche Höhepunkt der Castingshow ist. Außerdem wird ein ziemlich skurriler Spitzname der Showmasterin verraten.

null
Ort: null (null)
Datum: null
Eine Kritik
Diese Kritik stellt die Sicht des Autors dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Seit zehn Wochen läuft nun die 17. Staffel von "Germany's Next Topmodel" auf ProSieben. Wer sich alle Folgen im TV angesehen hat, kommt somit inklusive Werbepausen auf 1850 GNTM-Minuten. Das sind rund 31 Stunden. In der gleichen Zeit hätte man beispielsweise auch die ersten drei Staffeln von "Game of Thrones" bingewatchen können und hätte zusätzlich immer noch mehr als zwei Stunden Lebenszeit zur freien Verfügung übriggehabt.

Man hätte die Enthauptung von Ned Stark gesehen, die Schlacht am Schwarzwasser und die legendäre Rote Hochzeit. Ähnlich einprägsame Momente hat "Germany's Next Topmodel" bislang nicht zu bieten gehabt. Es haben sich keine erbitterten Feindschaften herausgebildet, es gibt keine Intrigen, nicht mal eine echte Schurkin hat sich bisher gefunden. Der Kampf um den Model-Thron kommt nur langsam in Schwung.

Mehr Infos zu "Germany's Next Topmodel" 2022 finden Sie hier

GNTM: Lou-Anne kritisiert Lieselotte - das Senioren-Model wehrt sich

Auch ein im Vorfeld in zahlreichen Trailern angeteaserter Streit zwischen Lieselotte und Lou-Anne entpuppt sich am Donnerstagabend in voller Länge dann doch eher als laues Lüftchen. Das Senioren-Model hatte in den vergangenen Wochen immer wieder mit ihrem Abschied kokettiert und betont, dass es ihr vor allem um den Spaß gehe und dass sie nicht darauf angewiesen sei, Model zu werden. Trotzdem schafft sie es Woche für Woche in die nächste Runde.

Nachdem die 66-Jährige am Donnerstag einmal mehr erzählt, dass sie keinerlei Druck verspüre, meldet sich Lou-Anne zu Wort. "Wenn du die ganze Zeit sagst: 'Ich sollte gar nicht hier sein' …wir zwingen niemand, hier zu sein", stichelt die 18-Jährige.

"Nicht so altklug", meckert Lieselotte und bemängelt den Oberlehrerton der fast 50 Jahre jüngeren Österreicherin. "Da wird dann auch die liebe Lieselotte mal böse", erzählt das Best-Ager-Model wenig später mit einem Augenzwinkern im Interview vor der Kamera. Und schon ist der Ärger wieder verflogen.

Die Kandidatinnen kämpfen in der zweiten Casting-Woche um Jobs

Das Motto der zehnten GNTM-Folge am Donnerstagabend ist ebenfalls nicht sonderlich spannend, schließlich war bereits die fünfte Folge vor knapp einem Monat eine Casting-Show. "Warum nur eine Casting-Woche, wenn man auch zwei haben kann?", fragt Heidi Klum. Und ja, wir wissen, was jetzt kommt. "Ein Model ohne Job ist kein Model", wiederholt die Showmasterin ihr Mantra.

In mehreren Castings werden dann die Model-Jobs vergeben, vor allem Anita und Sophie liefern sich einen harten Zweikampf. Dass die beiden überehrgeizigen Kandidatinnen sich optisch ähneln und das auch immer wieder angesprochen wird, ärgert vor allem Anita. "Sie hat seit dem Umstyling meine Haarfarbe", sagt die 20-Jährige und schlägt sich mit der Faust in die Handfläche.

Anita schaltet in den Wettkampfmodus - Viola muss gehen

"Ich würde es auf dir auf jeden Fall gönnen, dass du den Job bekommst", sagt Juliana zu Anita, um ihr Mut zuzusprechen. "Ich dir nicht", antwortet Anita und lacht. Aber sie meint es völlig ernst. Die Dorfbewohnerin ist zweifellos im Wettkampfmodus.

Als sie am Ende den Job bekommt und Sophie trotz zahlreicher Casting-Einladungen wieder leer ausgeht, kann sich Anita eine weitere spitze Bemerkung nicht verkneifen. "Qualität ist besser als Quantität", sagt sie. Vielleicht wird Anita am Ende "Germany's Next Topmodel". Den Sympathiepreis gewinnt sie aber sicher nicht mehr.

Dieser war eigentlich sowieso für Fanliebling Viola reserviert. Doch am Donnerstag platzt der Model-Traum der Bremerin mit dem pinken Vokuhila. Die 21-Jährige wirkt bei den Castings ziemlich verplant, in einer Szene sieht man sie gedankenverloren durch den Bildhintergrund tanzen, während die anderen sich besprechen. Auch das Shooting läuft nicht gut, weshalb sie aussortiert wird. "Ich fand's echt cool. Das ist ein gutes Schlusswort", sagt Viola kurz und schmerzlos zum Abschied.

Heidi Klum trägt ein Hasenkleid beim Hausfrauen-Shooting

Die Entscheidung fällt diesmal in einem Mix aus Walk und Shooting, bei denen die Kandidatinnen in einer 50er-Jahre-Küche mit Nudelholz, Kaffeekanne oder Kochtopf posieren müssen. Das Hausfrauen-Setting ist nicht unbedingt zeitgemäß. "Anita macht sich gut in der Küche", sagt Heidi Klum, so als wolle sie das etwas angestaubte Frauenbild noch betonen.

Immerhin tragen die Models als Kontrast knallbunte Moschino-Kleider. Auch für Heidi Klum hat Designer Jeremy Scott ein ziemlich extravagantes Teil mitgebracht, das zum heimlichen Höhepunkt der GNTM-Folge wird. Ein bunter Hasenkopf bedeckt Klums Bauch, die langen Ohren ragen zu bis zu den Schultern herauf.

Auch Inka muss gehen - nächste Woche steht das Nacktshooting an

Was man dabei bedenken muss: Die Show wurde Monate vor Ostern aufgezeichnet. Doch es kommt noch besser. Zunächst verrät Designer Scott, dass sein Spitzname für Klum "Superstrudel" ist. Und dann richtet Klum eine Botschaft direkt an ihren Mann Tom Kaulitz. "Schatz, das ist für dich. Dein kleiner Hase heute im Hasen-Outfit", sagt sie. "Cringe", das Jugendwort des Jahres 2021, wurde für solche Momente in die deutsche Sprache eingeführt.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass auch Inka gehen muss. Und dass nächste Woche das gefürchtete Nacktshooting ansteht. Im Vorschau-Clip für die kommende Folge ist die protestierende Lieselotte zu sehen, die deshalb einmal mehr ihren Abschied ankündigt. Ob sie diesmal wirklich geht? Möglich ist es. Aber niemand glaubt ernsthaft daran.

GNTM 2022: Lieselotte legt sich mit Konkurrentin an: "Jetzt werde ich langsam sauer!"

In der zehnten GNTM-Folge begeben sich die Topmodel-Anwärterinnen auf einen echten Castingmarathon. Außerdem kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen Lieselotte und einer ihrer Mitstreiterinnen. Im Gespräch mit Lou-Anne fallen drastische Worte, wie im Trailer zu sehen ist. Foto: ProSieben/Richard Hübner © ProSiebenSat.1