Helena Christensen

Helena Christensen ‐ Steckbrief

Name Helena Christensen
Beruf Model
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Kopenhagen (Dänemark)
Staatsangehörigkeit Dänemark
Größe 178 cm
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerNorman Reedus, Michael Hutchence
Haarfarbe brünett
Augenfarbe blau-grün
Links Instagram-Account von Helena Christensen
Website von Helena Christensen

Helena Christensen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Das dänische Fotomodell Helena Christensen wurde am 25. Dezember 1968 in Kopenhagen geboren. Sie zählte in den 1990er Jahren zu den schönsten Frauen und erfolgreichsten Models der Welt.

Helena Christensen wuchs als Tochter eines Dänen und einer Peruanerin mit einer Schwester in Dänemark auf. Nachdem sie 1986 zur "Miss Dänemark" gewählt worden war, startete sie mit 18 Jahren in Paris als Model. Nach Fotos in den Modezeitschriften "Elle" und "Vogue" wurde sie in der Branche bekannt und schließlich zu einem gefragten Fotomodell.

Ihre Karriere als Model bekam ab 1990 deutlich Schwung, als sie für "Victoria’s Secret" posierte. Im Katalog des berühmten Unterwäschelabels war sie – zusammen mit anderen bekannten Models wie Eva Herzigova, Carla Bruni oder Claudia Schiffer – in den Folgejahren zu sehen.

Anfang der 1990er Jahre begann Helena Christensen in Videos mitzuspielen. Kult-Status errang das Musik-Video von Chris Isaak zum Song "Wicked Game", das als das "Sexiest Video of All-Time" in die Annalen einging.

Ab 1992 drehte Helena Christensen auch fürs Fernsehen und für Kinofilme. Im Film "Inferno" spielte sie gemeinsam mit anderen Top-Models wie Kate Moss und Amber Smith. 1994 war sie in Robert Altmans Film "Prêt-à-Porter" mit von der Partie. 2005 übernahm sie in dem Drama "Allegro" die Hauptrolle.

Nach dem Ende ihrer Modelkarriere gründete Helena Christensen das Modemagazin "Nylon" und ein Design-Label. Außerdem eröffnete die Dänin ein Mode- und Antiquitätengeschäft in New York.

Die Hobby-Fotografin engagiert sich außerdem für den Umweltschutz und arbeitete als Botschafterin für UNHCR.

Anfang der 1990er Jahre war Helena Christensen kurze Zeit mit dem Fotografen Peter Makebisch liiert. Von 1991 bis 1994 war sie mit dem Sänger der Band INXS, Michael Hutchence zusammen, der 1997 verstarb. Von 1999 bis 2003 folgte eine Beziehung mit dem Schauspieler Norman Reedus. Mit ihm hat Helena Christensen auch ihren Sohn Mingus Lucien Reedus, der 1999 zur Welt kam. Von 2008 bis 2018 war Christensen mit dem Sänger der Indie-Rockband Interpol, Paul Banks zusammen.

Helena Christensen wohnt in Manhattan und besitzt außerdem ein Appartement in ihrer Heimatstadt Kopenhagen.

Helena Christensen ‐ alle News

Todesfall

Trauer um Supermodel Tatjana Patitz: Agentin gibt Todesursache bekannt

Stars

Seltener Familienauftritt: Norman Reedus erhält einen Stern auf dem Walk of Fame

Video Stars

Heimaturlaub: Helena Christensen begeistert im Badeanzug

Stars

Ashley Graham zeigt ihren kugelrunden Zwillingsbauch

Unterhaltung

Damals und heute: Was machen die Topmodels der 80er und 90er Jahre?

von Nora Münz