Laura Müller hatte große Angst vor ihrem TV-Auftritt bei "Let's Dance". Am Ende ging aber alles glatt - vielleicht auch deswegen, weil ihr Freund Michael Wendler im Publikum saß.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der Medienrummel der vergangenen Wochen um seine Freundin Laura Müller hat der 19-Jährigen laut Schlagerstar Michael Wendler (47) enorm zugesetzt. "Sie hatte wahnsinnige Angst, dass sie ausgebuht wird. Das kann man sich gar nicht vorstellen", sagte Wendler der Deutschen Presse-Agentur am Freitagabend beim Auftakt der RTL-Tanzshow "Let's Dance".

Lesen Sie auch: "Let's Dance" 2020 - wer mit wem tanzt?

"Let's Dance": Laura Müllers Sorgen sind unbegründet

Der Sänger saß mit im Publikum, um seine Freundin zu unterstützen: "Für Laura war es ein Bedürfnis, dass ich hier bin, um ihr Halt zu geben. Was das hier für meine Freundin alles hätte zerstören können, wenn das negativ ausgegangen wäre, das weiß ich nicht." Müller sagte der dpa: "Ich habe vorher noch nie live im Fernsehen performt. Die Nervosität war bei 500 Prozent."

Die Sorge war für das Paar allerdings unbegründet: Müller wurde mit herzlichem Applaus empfangen und erhielt für ihren Salsa-Tanz gute Bewertungen aus der Jury. "Der Auftritt war der Hammer", sagte Wendler.

Wendler warnt Pocher

Er und Müller waren in den vergangenen Wochen vor allem in den sozialen Medien mit Spott überzogen worden, vor allem der Comedian Oliver Pocher tat sich dabei hervor.

Wendler bezeichnete dessen Spitzen als "Kindergarten"-Aktion, ließ aber auch eine Warnung folgen: "Ich bin ein Typ, der dann irgendwann auch sagt: "Jetzt reicht's!" Es gibt Momente, wenn meine Familie oder meine Freundin hereingezogen wird, dann suche ich auch eine Konfrontation. Ich gucke mir das jetzt noch ein Weilchen an, aber er hat sich ganz schön eingeschossen." (ff/dpa)

Bildergalerie starten

"Let's Dance": Schwerer Start für Laura Müller - "Ich kenne Sie nicht"

Wird "Let's Dance" zur Wendler-Show? Beim Auftakt ging es viel um die junge Freundin des Schlagersängers. Dabei hat Chefjuror Joachim Llambi noch nie von ihr gehört.