Erst "Germany's Next Topmodel", dann Moderatorin, jetzt Modemacherin: Lena Gercke stellt in Berlin ihre erste eigene Fashion-Kollektion vor. Und verrät, was für sie - modisch gesehen - gar nicht geht.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Für Model und Moderatorin Lena Gercke (31) ist mit dem eigenen Fashion-Label ein Traum wahr geworden. "Mein Label steht an erster Stelle und nimmt mittlerweile einen großen Teil meines Lebens ein. Es ist mein Baby und mein Herzstück", sagte sie am Sonntag in Berlin der Deutschen Presse-Agentur vor der Runway-Premiere ihrer Mode-Linie LeGer by Lena Gercke. "Wir bieten Mode für jeden Typ von Frau an. Die Kollektionen gehen von Größe 34 bis 42."

Lena Gercke: Vom Must-Have bis zum No-Go

Sie habe die Kollektionen nach ihrem Geschmack designt: "Deshalb sind auch Sachen dabei, die ich selbst vermisst habe. So einen richtig gut sitzenden Hosenanzug zum Beispiel. Ich finde, jede Frau sollte einen haben." Ihr persönliches Mode-No-Go verriet sie auch: "Ich würde nie Sandalen anziehen, einfach weil ich keine Sandalen mag."

2006 gewann die gebürtige Marburgerin Gercke die erste Staffel der ProSieben-Castingshow "Germany's next Topmodel" (GNTM) mit Heidi Klum. Seitdem arbeitet Gercke als Model, Moderatorin, Synchronsprecherin und seit knapp anderthalb Jahren als Designerin. (best/dpa)

"Geschockt!": So lief die Fashion Week für GNTM-Girls

Die GNTM-Girls nahmen teilweise an 10 bis 20 Castings teil – trotzdem fiel die Job-Ausbeute auf der Berlin Fashion Week für viele Models ziemlich mager aus. Vorschaubild: Nicole Kubelka / Future Image