Einst waren Daniela Katzenberger und ihre Halbschwester Jenny Frankhauser unzertrennlich, doch 2017 krachte es bei dem prominenten Geschwisterpaar. Seitdem herrschte Funkstille – bis jetzt. Denn nun reicht Daniela Katzenberger ihrer Schwester offenbar die Hand zur Versöhnung.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Nachdem Jennys Vater im Mai 2017 verstorben war, kam es zum Bruch zwischen Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser. Laut Informationen der "Bild"-Zeitung hatte Letztere in dieser schweren Zeit vergeblich auf mehr emotionalen Beistand von ihrer älteren Halbschwester gehofft.

Nun nimmt Daniela Katzenberger wieder Kontakt zu ihrer Schwester auf, wenn auch vorerst nur über Social Media.

Jenny singt wieder – und der Katze gefällt's!

Nach dem Tod ihres Vaters hatte Jenny Frankhauser lange nicht mehr gesungen. Doch nun hat die 26-Jährige offenbar ihre Stimme wiedergefunden. In ihrer Instagram-Story verlinkte sie auf ihr Cover des Tracks "Es tut mir doch so leid" von F-RAZ.

Und Daniela Katzenberger? Die fühlte sich durch den Titel allem Anschein nach angesprochen und teilte den Beitrag in ihrer eigenen Story. Zusätzlich versah die 32-Jährige das Ganze mit dem Hashtag "Proud", zu Deutsch: "stolz". Prompt bedankte sich Jenny – wieder via Instagram – für den Support ihrer Schwester.

"Ich bin dankbar und weiß das zu schätzen, dass sie mich da so unterstützt, genau wie meine Mama, genau wie alle anderen aus meiner Familie. Ich freue mich, jetzt wieder Kraft zu haben und den Weg in Richtung Musik zu gehen", erklärte Jenny Frankhauser auf Nachfrage der "Bild"-Zeitung.

Die Mutter der zwei Schwestern, Iris Klein, freute sich ebenfalls über die Annäherung ihrer Töchter. Auf ihrem Instagram-Account kommentierte sie die versöhnlichen Beiträge ihrer Kinder mit den Worten "Geschwisterliebe" und "Blut ist dicker als Wasser".  © 1&1 Mail & Media / CF

Daniela Katzenberger präsentiert kreatives Sixpack

Daniela Katzenberger kann über sich selbst lachen: Sie zeigt den Fans ihr Sixpack und das ist alles andere als gewöhnlich. © RTL Television