Normalerweise trägt Daniela Katzenberger das Herz auf der Zunge. Als jedoch ein Instagram-Follower eine besonders pikante Frage stellt, zögert die TV-Blondine doch einen kurzen Moment, mit der Sprache herauszurücken. Dann legt sie ein überraschendes Geständnis zu ihrer Vergangenheit ab.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Daniela Katzenberger nutzt die sozialen Medien regelmäßig, um direkt auf die brennendsten Fragen ihrer Fans zu antworten. Da kommt das Instagram-Feature "Stell mir eine Frage" gerade recht.

Über dieses hakte ein Follower nun bei der 31-Jährigen nach, ob sie schon einmal geklaut habe – und die Katze antwortete, gewohnt ehrlich, mit der Geschichte eines Fehltritts aus ihrer Jugend, die sie später auch in ihrer Instagram-Story festhielt, wie die "Bunte" berichtet.

Alles nur geklaut: Die Katze hamsterte Schmuck

Zunächst haderte die Katze jedoch kurz mit sich: "Na ja ... als Person der Öffentlichkeit habe ich ja auch so etwas wie eine Vorbildfunktion. Ich sollte wohl 'Nein' sagen, oder?" Die Wahrheit sehe aber anders aus, gab Daniela Katzenberger zu.

"[Ich] will ehrlich zu euch sein. Ich wollte mit zwölf mal besonders 'cool' sein [...]. Na ja, auf jeden Fall bin ich in einen Schmuckladen, habe mir fünf Ringe und drei Paar Ohrringe in den Mund gestopft und bin rausgelatscht ... Ich dachte mir eben, dass die meisten Ladendetektive ja eher sagen: 'Öffnen sie mal ihre Tasche', niemand sagt doch: 'Öffnen sie mal den Mund und strecken sie die Zunge raus.'"

Eine schwierige Zeit für Daniela Katzenberger

Dass Daniela Katzenberger damals zum Langfinger wurde, lag laut eigener Aussage vor allem an ihrem Wunsch, dazugehören zu wollen. "Nach fünf Umzügen und drei Schulwechseln" habe sie versucht, mit dem Ladendiebstahl bei ihren neuen Klassenkameraden Anschluss zu finden.

Dass diese Aktion alles andere als "cool" war, weiß der Reality-Star heute selbst. "Weder cool, noch schlau. Bitte nicht nachmachen!"  © 1&1 Mail & Media / CF