Als Supermodel der 90er Jahre hat Cindy Crawford schon einiges erlebt. Das, was sie ganz besonders beeindruckt hat, verriet sie nun im Gespräch mit Modelkollegin Naomi Campbell: Es ist ihr Treffen mit Lady Diana.

Mehr Promi-News finden Sie hier

In der YouTube-Show "No Filter With Naomi" schwelgen die Supermodels Naomi Campbell und Cindy Crawford unter anderem in royalen Erinnerungen. Beide denken daran zurück, wie sie Lady Diana und ihrem Sohn Prinz William einen Besuch abgestattet haben, und zwar getrennt voneinander.

Cindy Crawford eingeschüchtert

Während Naomi Campbell die beiden Royals mit Claudia Schiffer und Christy Turlington besucht habe, sei Cindy Crawford etwa drei Jahre später alleine bei ihnen gewesen – und war dabei ziemlich nervös. Cindy Crawford gesteht: "Ich bin rot geworden. Ich war so eingeschüchtert, als ich Prinzessin Diana traf und im Kensington Palast war. Und davon, wie bodenständig sie war."

Zum Glück habe sich Lady Diana sehr locker bei ihrem Treffen gegeben – Zitat: "Es fühlte sich an wie der Besuch bei einer Freundin. Sie trug Jeans und einen Kaschmirpullover. Sie hatte einen super-entspannten Vibe."

Cindy Crawford gedenkt Lady Diana

Ein Foto dieses beeindruckenden Treffens teilte Cindy Crawford am 31. August 2017 auf Instagram, also am 20. Todestag von Lady Diana.

Dazu schrieb das Supermodel unter anderem: "Prinzessin Diana war irgendwie an die Nummer meines Büros gelangt und rief selbst an, um nach mir zu fragen. Meine Assistentin stand unter Schock! Als wir endlich eine Verbindung hergestellt hatten, fragte sie, ob ich das nächste Mal, wenn ich in London bin, zum Tee vorbeikommen würde. Ich glaube, Prinz William fing gerade an, sich für Models zu interessieren, und sie dachte, es wäre eine süße Überraschung für ihn und Prinz Harry."  © 1&1 Mail & Media / CF