Während die meisten Künstler Leinwände bemalen, geht Dain Yoon aus Seoul etwas anders vor: Die junge Koreanerin benutzt nämlich einfach ihren Körper, um unglaubliche Kunstwerke zu schaffen.

Mehr Lifestyle-Themen finden Sie hier

Dain Yoon malt optische Illusionen, und zwar direkt auf ihrem eigenen Körper. Insbesondere das Gesicht der 24-Jährigen wird für sie zur Leinwand.

In ihren surrealistischen Kunstwerken lässt sich die Koreanerin auf unterschiedlichste Art und Weise selbst verschwinden. Ihre Ergebnisse präsentiert sie unter anderem ihren über 400.000 Followern auf Instagram.

Alles nur gephotoshoppt?

Auf der Fotoplattform erhalten User einen Einblick in ihre Illusionen – und die sind, wie Dain Yoon selbst auf ihrer Website schreibt, zu 100 Prozent authentisch und nicht mit Photoshop erstellt. Das ist angesichts von Bildern, auf denen Dain Yoon perfekt mit ihrer Umgebung verschmilzt, wirklich nur schwer zu glauben.

Die Künstlerin zeigt aber nicht nur ihre Ergebnisse auf Instagram, sondern teilt auch Clips, in denen zu sehen ist, wie solche Werke entstehen.

Über ihre Kunst erklärt Dain Yoon: "Die Menschen leben in Illusionen. Die Menschen sehen alles auf ihre eigene subjektive Weise."

Alles eine Frage der Perspektive

Eine konkrete Inspirationsquelle habe Dain Yoon nach eigenen Angaben nicht. Auf ihrer Website erklärt die Koreanerin nur: "Alles, auch im ganz normalen Leben, kann eine große Inspiration sein, solange man nur eine einzigartige Perspektive einnimmt."  © 1&1 Mail & Media / CF