Herzogin Kate zeigte auf ihrer Dienstreise in Nordirland Mut und besondere Fähigkeiten: beim Besuch des Streichelzoos "Ark Open Farm" kam sie in Kontakt mit einem blassgelben Reptil namens Sophie.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Herzogin Kate besuchte vor Kurzem einen Streichelzoo in Nordirland. Ihr Aufenthalt hatte es in sich: der Royal wurde kurzerhand zur Schlangenbeschwörerin, als sie in der Zooanlage mit einer Kornnatter hantierte.

Herzogin Kate überwindet ihre Ängste

Ursprünglich war für den Royal ein harmloser Rundgang durch die Anlage vorgesehen. In der britischen Tageszeitung "Mirror" war zu lesen, dass Tierpflegerin Sophie Wrigglesworth zu Beginn nicht geplant hatte, die Schlange zur Herzogin zu bringen.

Man hatte ihr und ihren Kollegen mitgeteilt, dass Herzogin Kate Angst vor den Reptilien habe. Aber der Royal zeigte Mut und verlangte laut "Mirror" näher in Kontakt mit dem Tier zu kommen: "Oh nein, ich will die Schlange sehen", sagte die Duchess of Cambridge sofort.

Mutige Duchess of Cambridge

Kate schien ihre Ängste in Anblick der Schlange, die vom Team des Parks Sophie getauft wurde, sofort überwunden zu haben. Die Herzogin streckte sofort ihre Arme nach dem hellgelben Reptil aus und sagte: "Gibt es eine Möglichkeit, sie zu halten? Wow, sieh dir das an."

Die Schlange ließ der Besuch der Herzogin relativ unbeeindruckt. Es kam zu keinerlei Auffälligkeiten. Nach dem Kontakt mit der Schlange zieht die mutige Duchess Bilanz: "Sie hat die erstaunlichste Haut. Das ist das erste Mal, dass ich eine Schlange so gehalten habe. Wie cool ist das?"  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

William und Kate reisen nach Australien: Unterstützung nach schweren Bränden

Königliche Hilfe für Australien nach den Buschbränden: Prinz William und Herzogin Kate treten demnächst eine Reise nach Down Under an.