Carina Wenninger hängt im Alter von 32 Jahren ihre Fußballschuhe an den Nagel. Die Österreicherin hat beim FC Bayern ebenso Geschichte geschrieben wie im Dress ihrer Nationalmannschaft. Dem Fußball bleibt sie auch in Zukunft erhalten.

Mehr News zum Thema Fußball

Bayern Münchens Rekordspielerin Carina Wenninger beendet ihre aktive Fußballkarriere. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Österreichischen Fußballverband (ÖFB) gab die 32 Jahre alte Nationalkapitänin ihren Rücktritt zum Saisonende bekannt.

Für die Bayern kam die aus Graz verpflichtete Defensivspielerin seit 2007 zu 303 Einsätzen und gewann dreimal die Meisterschaft und einmal den DFB-Pokal. Bis Sommer 2023 ist sie an die AS Rom ausgeliehen.

Lesen Sie auch: Verpatzter Länderspiel-Abschied für Dzsenifer Maroszan

Carina Wenninger gibt während einer Pressekonferenz am 12. April 2023 ihr Karriereende bekannt
Die österreichische Fußball-Legende und Rekordspielerin des FC Bayern München, Carina Wenninger, verkündet am 12. April 2023 im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien ihr Karriereende. Wenninger lief bis 2022 in 303 Spielen für den FC Bayern München auf. © picture alliance / Eva Manhart / APA / picturedesk.com

Carina Wenninger spielte 127-mal für Österreich

In 127 Länderspielen für Österreich erzielte Wenninger sieben Treffer, 2017 erreichte sie mit der Nationalmannschaft das EM-Halbfinale, 2022 war im Viertelfinale Endstation. "Carina hat in den vergangenen Jahren unglaublich viel für den österreichischen Frauenfußball geleistet, dafür gebührt ihr ein großer Dank", sagte ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel. Teamchefin Irene Fuhrmann bezeichnete sie als "absolutes Aushängeschild".

Lesen Sie auch: WM-Gastgeber Australien beendet Serie von Europameister England

Im Rahmen eines Nation-League-Spiels soll Wenninger im Herbst 2023 offiziell verabschiedet werden. Nach dem Ende ihrer Vereinslaufbahn in Rom wird sie künftig beim ÖFB in der Verbandsarbeit tätig sein. (sid/hau)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.