• Bei der EM-Partie zwischen Dänemark und Finnland rückt das Sportliche in den Hintergrund.
  • Christian Eriksen war auf dem Platz zusammengebrochen und musste reanimiert werden.
  • Inzwischen ist er im Krankenhaus und stabil.
  • Das Spiel in der Ticker-Nachlese.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

Dänemark 0:1 Finnland

21:33 Uhr: An dieser Stelle verabschiede ich mich von Ihnen. Doch dieser Fußball-Abend ist noch nicht beendet: Belgien geht in diesen Sekunden mit 2:0 in Führung gegen Russland, es läuft die 34 Spielminute.

Wer vom Fußball aber die Schnauze voll hat, was ich durchaus verstehen könnte, dem wünsche ich noch einen schönen Abend auf dem Balkon oder der Terrasse bei angenehmen Temperaturen. Bleiben Sie gesund!

21:30 Uhr: Der Jubel bei den Finnen ist deutlich zu hören. Doch das Sportliche rückt hier heute in den Hintergrund.

21:29 Uhr: Das Spiel ist aus - und hat die erste Überraschung des Turniers parat. Finnland schlägt Dänemark mit 1:0!

21:27 Uhr: Ein Finne liegt Boden, das interessiert die Dänen herzlich wenig. Die Gastgeber wollen den Ausgleich und stehen mit zehn Mann in der gegnerischen Hälfte. Noch zwei Minuten.

21:24 Uhr: Es werden vier Minuten nachgespielt. Finnland fiebert im ersten EM-Spiel dem ersten Sieg entgegen.

21:20 Uhr: Es sind noch fünf Minuten auf der Uhr. Finnland verteidigt abgezockt.

21:19 Uhr: Pohjanpalo geht vom Platz. Reicht sein Tor zum Sieg? Für den Bundesliga-Knipser kommt Forss.

21:13 Uhr: Wieder steht Hradcky einem Tor der Dänen im Weg.

21:10 Uhr: Höjbjerg tritt an - und verschießt kläglich! Eine Rückgabe ins rechte untere Eck, Hradecky fält den Ball fest.

21:08 Uhr: Elfmeter für Dänemark!

21:06 Uhr: Es sind noch knapp 20 Minuten zu spielen. Inzwischen hat sich auch UEFA-Präsident Čeferin zu Wort gemeldet. Mit Blick auf Eriksen sagte er: "Momente wie dieser relativieren alles im Leben", twitterte die UEFA.

20:56 Uhr: Die Dänen drücken, doch die Finnen treffen mit ihrem ersten Schuss aufs Tor. Pohjanpalo schreibt finnische Fußball-Geschichte und bringt sein Land in Front - es ist das erste Tor Finnlands bei einer Fußball-Europameisterschaft. Der Jubel des Stürmers von Union Berlin ist zurückhaltend. 1:0.

20:54 Uhr: Tor für Finnland!

20:50 Uhr: Dänemark drückt auf den Führungstreffer, doch den Männern in Rot und Weiß fehlt das nötige Glück.

20:47 Uhr: Wir schreiben inzwischen die 53. Spielminute. Finnlands Kapitän Sparv wurde gerade mit Gelb verwarnt nach Foul an Poulsen.

Das erste EM-Spiel in der finnischen Fußball-Geschichte hatten sich die "Uhus" sicher anders vorgestellt...

20:40 Uhr: Es geht weiter, Anpfiff von Halbzeit zwei. Dänemark stürmt in Richtung finnisches Tor.

20:38 Uhr: Die dänischen Fans singen lautstark. Eine bizarre Atmosphäre, wie ich finde.

20:36 Uhr: Beim Stande von 0:0 wird zur Halbzeit gepfiffen. Das feiern die Zuschauer im Stadion von Kopenhagen mit tosendem Applaus. Statt der üblichen 15 Minuten gibt es an dieser Stelle nur 5 Minuten Unterbrechung.

20:34 Uhr: Derzeit läuft die 45. Spielminute. Die Zuschauer fiebern mit, Dänemark will hier für seinen Landsmann gewinnen, hat die Kontrolle über das Spielgeschehen.

20:31 Uhr: Der Ball rollt wieder - und auch das ZDF überträgt wieder. Wie der Sender berichtet, soll Eriksen aus dem Krankenhaus per Facetime mit seinen Mannschaftskollegen gesprochen und um Spielfortsetzung gebeten haben.

20:27 Uhr: Das Spiel soll um 20:30 Uhr wieder angepfiffen werden. Die Spieler stehen inzwischen wieder auf dem Platz. Dass die Partie wieder aufgenommen wird, haben die Spieler zu verantworten, heißt es von der UEFA. Eine Entscheidung, die ich nicht nachvollziehen kann. Hoffen wir, dass Christian Eriksen wieder gesund wird.

Eriksen bei EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland kollabiert

Christian Eriksen ist bei der EM-Partie zwischen Dänemark und Finnland am Samstagabend kollabiert. Der Däne bekam noch auf dem Platz eine Herzdruckmassage. Das Spiel der Gruppe A wurde unterbrochen - soll jedoch um 20:30 Uhr wieder angepfiffen werden, wie die UEFA bei Twitter mitteilte.

Demnach sollen sich die Teams dafür ausgesprochen haben, dass die Partie wieder angepfiffen wird. Zunächst sollen die restlichen vier Minuten der ersten Halbzeit gespielt werden, ehe die zweite Hälfte nach fünfminütiger Halbzeitpause gespielt werden soll.

Positives Zeichen bei Eriksen nach Zusammenbruch

Eriksen wurde vom Platz getragen und ins Krankenhaus gebracht. Laut "kicker" gaben die Ärzte im Stadion den Daumen nach oben. Auch die UEFA schrieb, Eriksen sei stabil.

Der dänische Fußball-Verband teilte mit, Eriksen sei bei Bewusstsein. "Eriksen ist wach und ist zu weiteren Untersuchungen im Reichskrankenhaus."

Kopenhagen unter Schock

Die dänische Nationalmannschaft - als auch die Finnen und die Zuschauer im Stadion - stehen unter Schock. Es sind dramatische Bilder aus Kopenhagen, die in die ganze Welt gehen. In den Sozialen Medien melden sich zahlreiche Fußballer zu Wort und beten für den 29 Jahre alten Spieler von Inter Mailand.

So twitter etwa der ehemalige deutsche Nationalspieler Mesut Özil: "Geschockt. Wir sind alle bei dir, Christian Eriksen. Sei bitte ok." BVB-Star Jadon Sancho, der mit England bei der WM teilnimmt, schrieb ebenfalls beim Kurznachrichtendienst: Meine Gebete gehen an Dänemark."

Die Dänen stellten sich auf dem Platz um ihren Landsmann, um möglichst wenig Blicke auf ihren Mitspieler zuzulassen. Verantwortliche und Mitspieler trösteten Eriksens Partnerin am Spielfeldrand.

Das ZDF hat die Berichterstattung rund um die Partie unterbrochen.

Felix Brych, Champions League, Halbfinale, Ajax Amsterdam, Tottenham Hotspur, 2018/19
Bildergalerie starten

EM 2021: Die 19 Schiedsrichter der Endrunde

Sie müssen ein gutes Auge und stabile Nerven haben und in Sekundenschnelle entscheiden: 19 Schiedsrichter sind für die EM-Endrunde nominiert worden. Zwei von ihnen kommen aus Deutschland. Und einer fiel der Polizei mal bei einer Sex-Party in die Hände.
Teaserbild: © AFP/JONATHAN NACKSTRAND