Potsdam

Nach der Einigung auf den Ausstieg aus der Braunkohle häufen sich Forderungen. Der Zeitplan für die Stilllegung ist aus Sicht von Umweltschützern nicht akzeptabel.

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam testet seit dieser Woche zwei Probespielerinnen aus Slowenien.

Zur Vorsorge gegen einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Brandenburg soll die Jagd auf Wildschweine verstärkt werden.

Am 25. Mai 2019 verschwindet eine Sechsjährige in Potsdam. 22 Stunden später taucht sie weinend wieder auf. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie sexuell missbraucht wurde.

Bundesratspräsident Dietmar Woidke will sich bei seiner ersten Auslandsreise in Polen mit Außenminister Jacek Czaputowicz treffen.

Nach 125 Tagen Verletzungspause ist Viktoria Schwalm ins Team von Turbine Potsdam zurückgekehrt.

Rot-Schwarz-Grün plant eine grundlegende Überarbeitung des Kita-Gesetzes. Manch angepeilte Verbesserung wird aber nicht ohne mehr Personal gehen.

Mit einer Videoleinwand hat am Landgericht Potsdam der dritte Prozesstag um die Entführung und den sexuellen Missbrauch eines kleinen Mädchens begonnen: Eine junge Zeugin, eine Bekannte des Mädchens, wurde in einem Nebenraum des Gerichtssaals vernommen.

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC sind mit einer Niederlage in die Bundesliga-Rückrunde gestartet.

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC sind mit einer Niederlage in die Bundesliga-Rückrunde gestartet.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat das Ermittlungsverfahren zum Anschlag auf eine Begegnungsstätte in Jüterbog (Teltow-Fläming) eingestellt.

Der Vorsitz des Kulturausschusses im Brandenburger Landtag, für den die AfD das Vorschlagsrecht hat, bleibt vorerst weiter unbesetzt.

Im Fall des vernachlässigten Mädchens in Eberswalde sieht das Brandenburger Jugendministerium mögliche Versäumnisse beim Jugendamt des Kreises Barnim.

Nach einem Bericht über die schwere Vernachlässigung eines Kindes fordert die Brandenburger Landesregierung das zuständige Jugendamt auf, Stellung zu beziehen.

Für öffentliche Aufträge in Brandenburg soll der Mindestlohn nach dem Willen der Kenia-Koalition möglichst zum kommenden Jahr von 10,68 auf 13 Euro pro Stunde steigen.

Nach der Inobhutnahme eines vernachlässigten Mädchens in Eberswalde debattieren die Landtagsfraktionen in Brandenburg über eine Meldepflicht für Jugendämter in Verdachtsfällen.

Ein Kind kommt ins Krankenhaus, nachdem es der Landkreis Barnim in Obhut genommen hat. Die Staatsanwaltschaft überprüft die Hintergründe des Falls.

Für eine bessere Gemeinschaftsverpflegung, weniger Lebensmittelverschwendung und eine zukunftsfähige regionale Landwirtschaft will sich der Ernährungsrat Brandenburg einsetzen.

Die Brandenburger Volksinitiative von Umweltschützern, "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern", hat im Landtag 73 052 Unterschriften, gesammelt in 42 Aktenordnern, übergeben.

Zwar hat der Wohnungsbau in Brandenburg in letzter Zeit zugelegt, doch es fehlt an Wohnraum für Bezieher niedriger Einkommen.

Seit der Liberalisierung des Strommarktes 1998 können die Verbraucher ihre Energielieferanten frei wählen. Doch trotz vermehrter Stromanbieter klettern die Preise.

Ein 51-jähriger Mann hat in einem Potsdamer Mehrfamilienhaus das Bett in seinem Schlafzimmer in Brand gesetzt.

Das "Wunderkind" aus Potsdam hat in seiner langen Karriere deutschem Design zu neuem Glanz verholfen. Dabei ging Wolfgang Joop nie den Weg des geringsten Widerstandes. Zu seinem 75. Geburtstag blicken wir auf seine beruflichen und privaten Meilensteine zurück.

Günther Jauch ist vom bekannten Restaurant-Guide "Gault&Millau" ausgezeichnet worden. Der Moderator, der vor kurzem mit Sternekoch Tim Raue ein besonderes Restaurant in Potsdam eröffnete, wurde zum "Gastronom des Jahres" erklärt.

Rund um das Thema Essen und Körpergewicht gibt es viele Weisheiten. Eine davon ist, dass man von spätem Abendessen zunimmt. Aber ist Essen nach 18 Uhr wirklich schlecht für unser Gewicht und unsere Gesundheit?