Hat Ricarda Lang gesagt, man solle bei den steigenden Lebensmittelpreisen "einfach die Portionen verkleinern"? Nein – das Zitat wird der Grünen-Co-Chefin auf Facebook zwar zugeschrieben, doch es ist frei erfunden.

Auf Facebook verbreitet sich tausendfach ein Bild (hier und hier), das die Grünen-Co-Vorsitzende Ricarda Lang zeigt. Darauf heißt es: "Stark steigende Lebensmittelpreise. Ricarda Lang zur Inflation: 'Einfach Portionen verkleinern.'" Einige Nutzerinnen und Nutzer halten das angebliche Zitat für echt. Eine Nutzerin schreibt: "Was bilden die Grünen sich eigentlich ein, die machen ganz Deutschland kaputt."

Mehr aktuelle News

Das angebliche Zitat ist frei erfunden. Auf Anfrage schrieb uns die Pressestelle des Bundesvorstands der Grünen: "Ricarda Lang hat den genannten Satz so nicht geäußert, auch nicht im Kontext steigender Lebensmittelpreise oder der Inflation."

Keine Hinweise, dass Ricarda Lang das angebliche Zitat gesagt hat

Eine Google-Suche nach dem Zitat führt zu keinen relevanten Ergebnissen. Um herauszufinden, woher das Foto stammt, haben wir zusätzlich eine Bilder-Rückwärtssuche über die Suchmaschine Yandex durchgeführt. So stießen wir auf ein Foto, auf dem Lang dasselbe Kleid trägt. Zusätzlich ist das Bild mit dem Logo der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" versehen.

Mithilfe der Internetseite "Fernsehserien.de" haben wir die Gästelisten aller "Markus Lanz"-Sendungen in diesem Jahr geprüft. Ricarda Lang war bisher nur am 9. Februar in der Talkshow zu Gast, in der Sendung trägt sie dasselbe Kleid, das auch auf dem Bild zu sehen ist.

In der Sendung äußert Lang das angebliche Zitat nicht. Sie äußert sich auch nicht zur Inflation in Zusammenhang mit Lebensmittelpreisen, sondern spricht ab Minute 33:10 lediglich über eine "fossile Inflation" und meint damit die steigenden Energiepreise von Gas und Kohle. Darauf bezieht sie sich noch einmal in einem Twitter-Beitrag vom 23. Februar.

Die Lanz-Sendung wurde bereits zuvor genutzt, um Desinformation zu verbreiten. So wurde ein Dialog zwischen Lanz und Lang erfunden, der die Politikerin in ein schlechtes Licht rücken sollte, wie Correctiv am 18. Februar in einem anderen Faktencheck berichtete.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

CORRECTIV ist ein gemeinnütziges, unabhängiges und vielfach ausgezeichnetes Recherchezentrum. Die investigativen Journalisten recherchieren langfristig zu Missständen in der Gesellschaft, wie dem CumEx-Steuerraub oder illegaler Parteifinanzierung.
Eine eigene Faktencheck-Redaktion - CORRECTIV.Faktencheck - überprüft irreführende Behauptungen und Gerüchte in den sozialen Medien. Die Faktenchecker erklären, wie Falschmeldungen unsere Wahrnehmung beeinflussen und wie Sie sich vor gezielten Falschmeldungen schützen können.
Alle zwei Wochen erhalten Sie die neuesten Faktenchecks zu Gerüchten im Netz direkt in Ihr Postfach: Abonnieren Sie hier den CORRECTIV Newsletter

Wenn Sie auf mögliche Falschmeldungen oder Gerüchte stoßen, können Sie diese CORRECTIV.Faktencheck zur Überprüfung schicken - entweder über den CrowdNewsroom oder über WhatsApp an die +49-151-17535184.

gefährlich, Gesundheit, giftig, schädlich, Lebensmittel, Essen
Bildergalerie starten

Das sind die gefährlichsten Lebensmittel der Welt

Dass der Verzehr von Kugelfischen nicht immer ungefährlich ist, wissen wohl die meisten. Doch wussten Sie, dass auch der Verzehr von beliebten Gemüsesorten wie Tomaten, Auberginen oder Kürbissen unter bestimmten Umständen gesundheitsschädlich ist? Die Galerie präsentiert die gefährlichsten Lebensmittel der Welt.