Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Einen Strafzettel der etwas anderen Art entdeckte am Wochenende eine Kölnerin an ihrem Wagen. Der Vorwurf: Ihr Auto sei für den Verkehr in der Rheinmetropole unangemessen groß und ihr Verhalten damit egoistisch. Ihren Ärger über dieses Klima-Knöllchen machte die Frau auf Facebook Luft. Dort trifft sie auf viele Gleichgesinnte.

Nach der Tat in Halle an der Saale ist ein Dokument im Internet aufgetaucht, bei dem es sich nach Angaben einer Expertin um eine Erklärung des Angreifers zu handeln scheint.

Halle erlebt Stunden der Angst. Ein Mann erschießt zwei Menschen und will eine Synagoge angreifen. Erst nach und nach wird die Brutalität des Angriffs deutlich.

Bei Schüssen vor einer Synagoge und einem Döner-Bistro in Halle an der Saale sind am Mittwochnachmittag nach Polizeiangaben zwei Menschen getötet worden.

Der Fahrer dieses Lastwagens hatte die Höhe einer Eisenbahnbrücke im australischen Melbourne unterschätzt. Die Aufnahmen einer Dashcam zeigen, wie sich der LKW mitten auf einer stark befahrenen Kreuzung unter dem Hindernis verkeilt.

Die Stadt Halle spricht nach den Schüssen in der Stadt von einer "Amoklage". Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen.

Hagel, Stürme und Überschwemmungen haben in Deutschland im vergangenen Jahr nach Branchenangaben einen Versicherungsschaden von 3,1 Milliarden Euro verursacht. 

Medienberichten zufolge sind die Schüsse vor einer Synagoge gefallen.

Die Polizei sucht nach einem Gemälde, das in Düsseldorf gestohlen wurde. Die "Wallfahrt nach Kevelaer" stammt von Hubert Salentin (1822-1910), einem Maler der Düsseldorfer Schule. 

Immer noch unter den Top 5: Die Schweizer Wettbewerbsfähigkeit geht laut einem Ranking im internationalen Vergleich zurück - kann sich aber deutlich gegen jene aus dem Nachbarland Deutschland durchsetzen.

Auf einem australischen Highway in New South Wales ist am Dienstag ein Lastwagen verunglückt, der unzählige Dosen Bier geladen hatte. Einsatzkräfte standen vor einer ziemlichen Sauerei.

In China sterben viele Schweine an der Afrikanischen Schweinegrippe. Nun wurden besonders große Tiere gezüchtet, den Fleischbedarf weiterhin zu decken.

Mehrere Fuchsbabys waren unter einer Veranda im kanadischen Markham eingeschlossen. Ein Vierbeiner nach dem anderen wurde befreit, später sammelte Mama-Fuchs ihre Lieblinge ein.

Habgierig, verlogen, fresssüchtig - das ist nur eine Auswahl dessen, was Natascha Kampusch im Internet schon geschimpft wurde. Seit ihrer Befreiung nach jahrelanger Entführung wird sie im Netz immer wieder angefeindet. Mit einem Buch will sie auf die Problematik aufmerksam machen und Lösungen anstoßen.  

Schreck für Passagiere der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines: Ihre Boeing 767-300 musste wegen Problemen am Triebwerk in Dakar notlanden.

Nach dem Zwischenfall mit einem gestohlenen Lkw im hessischen Limburg ist das Motiv des Fahrers unklar. Klar ist mittlerweile, dass ein Syrer am Steuer saß. Die Ermittlungsbehörden schließen einen Terrorakt nicht aus.

Wie hat sich der Lkw-Vorfall in Limburg genau abgespielt - und was bewegte den Tatverdächtigen dazu, mit dem gestohlenen Laster auf acht Autos aufzufahren? Die Polizei hofft auf Beweismaterial.

Das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlicht eine Liste der Produkte, die von dem Wilke-Skandal betroffen sind. Die Wurstwaren werden in Zusammenhang mit zwei Todesfällen gestellt. 

Im Saarland hat der Versucht einer Pannenhilfe tragisch geendet: Ein Mann kam ums Leben, ein anderer wurde schwer verletzt. 

Seit knapp einer Woche ist der Fleischhersteller Wilke geschlossen. Doch wie genau dort die Keime in die Wurst gekommen sind, bleibt unklar. Gegen den Geschäftsführer der Firma wird ermittelt.

Tag und Nacht, Kälte und Regen zum Trotz, halten Klima-Aktivisten in Berlin und anderen Städten am Dienstag die Stellung. In London gibt es zahlreiche Festnahmen - und Premier Boris Johnson pöbelt gegen die Demonstranten.

Weil sie einen Alligator zum Bierkonsum genötigt haben, sind zwei junge Männer im US-Bundesstaat Florida vorläufig festgenommen worden.

Ein US-Kampfjet stürzt bei einem Übungsflug in Rheinland-Pfalz ab. Der Pilot kann sich per Schleudersitz retten. Die Bergung des Wracks wird Tage dauern.

Der Lkw-Vorfall von Limburg ruft Erinnerungen an den Terroranschlag in Berlin wach - aber auch an den Amoklauf eines psychisch labilen Mannes in Münster. Die Hintergründe sind noch offen, aber nach und nach werden Details zu dem syrischen Verdächtigen bekannt.

In Rheinland-Pfalz ist am Dienstag ein US-Militärflugzeug abgestürzt. Es handle sich um einen F-16-Kampfjet, teilte die Luftwaffe in Berlin mit.

Anlässlich des 67. Geburtstags von Russlands Präsident Wladimir Putin öffnete am vergangenen Montag ein Pop-up-Store in Moskau seine Tore. Im Angebot findet sich so manch ungewöhnliches Stück.

Die Schweizer Michel Mayor (77) und Didier Queloz (53) sowie der Kanadier James Peebles (84) sind mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet worden. Bei der Ernennung zitierte die Schwedische Akademie der Wissenschaften die TV-Serie "The Big Bang Theory". 

Einen Monat lang sorgte ein Känguru laut Polizei immer wieder für Einsätze im Raum Xanten, da es über Straßen hüpfte. Einfangen konnte man das Tier nicht - bis Beamte am Sonntagabend Erfolg hatten.

Tragisches Unglück in Buenos Aires: Der Fußballprofi Ezequiel Gonzalo Esperon ist aus einem Fenster gestürzt und ums Leben gekommen. 

In den österreichischen Alpen sind im Sommer 2019 mehr Menschen tödlich verunglückt als im Vorjahr: Die Zahl der Toten stieg um fast 30 Prozent.

Das hätte sich ein 18-Jähriger aus Hessen wohl besser überlegen sollen: Er fuhr mit seinem neu gekauften Auto in die Waschanlage - allerdings vor seiner Führerscheinprüfung. Dort wurde er prompt von der Polizei erwischt.

In einem thailändischen Nationalpark haben mehrere Elefanten verzweifelt versucht, ein ertrinkendes Jungtier zu retten. Fünf Tiere sind dabei gestorben.

Sportliche Geländewagen liegen schon seit Jahren im Trend. Doch in welchen deutschen Städten und Regionen fahren die meisten und in welchen die wenigsten SUV? Dieser Frage ging eine Studie auf den Grund.

Bei der Verfolgung eines E-Tretroller-Fahrers ist ein Polizeiauto in Berlin gegen einen Baum gefahren.

In Israel haben Archäologen die Überreste einer Metropole entdeckt, die vor rund 5000 Jahren existierte. Die Forscher bezeichnen die Stätte als "New York der Frühbronzezeit". 

Ein Lastwagen ist im hessischen Limburg auf mehrere vor einer roten Ampel stehende Fahrzeuge aufgefahren. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt. Ermittler gehen von einem Terroranschlag aus.

Seespinnen der Gattung Colossendeis leben in der Tiefsee und werden bis zu einem halben Meter groß. Forschern gelang es nun, ein Exemplar vor der kalifornischen Küste zu filmen. Wenn der Spinne ein Opfer in die Fänge gerät, wird es unheimlich.

Brasilien kämpft gegen eine Ölpest: An den Küsten des Landes breitet sich ein richtiger Teppich aus. Woher das Öl kommt, ist bisher unklar.

Nach der Gewalttat von Kitzbühel ist nun die Obduktion der Opfer abgeschlossen. Laut Behördenangaben wurden alle fünf Opfer aus kurzer Distanz erschossen. Die anderen von Täter mitgebrachten Waffen kamen demnach nicht zum Einsatz.

Woher das Öl stammt ist unklar. Berichte über Lecks oder Schiffsunglücke liegen nicht vor.

Zunächst waren ihm drei Morde vorgeworfen worden. Doch dann packte Samuel Little aus - und gestand 93 tödliche Attacken. Doch es könnten noch deutlich mehr werden. Little gilt als der schlimmste Serienmörder der USA.

Schauspielerin Nina Hoss hat großen Respekt vor dem Engagement Greta Thunbergs. Sie stört sich jedoch daran, dass sich die öffentliche Debatte zuweilen mehr um deren Person als um ihre Forderungen nach mehr Klimaschutz dreht. 

Im Kitzbüheler Fünffachmord gibt es neue Details. Unter anderem soll sich bei dem fünften Todesopfer um einen Eishockeyprofi handeln. Außerdem soll der mutmaßliche Täter FPÖ-Mitglied gewesen sein. Er wurde mittlerweile aus der Partei ausgeschlossen.   

Schleppender Ausbau, überlastete Netze: Im ersten Quartal 2019 zahlte die Bundesnetzagentur rund 364 Millionen Euro an Betreiber von Windkraftanlagen - für Strom, der nie produziert wurde. Das Phänomen „Geisterstrom“ belegt erneut die Überlastung der deutschen Stromnetze.

Augenblicke des Schreckens im hessischen Limburg: An einer Ampel fährt ein Lastwagenfahrer anderen Autos auf. Die Hintergründe sind zunächst unklar. Der Fahrer ist festgenommen.

Ein Pärchen wollte eigentlich nur einen entspannten Tag am Strand verbringen, doch dann: Ein Seelöwe taucht plötzlich aus dem Wasser auf und schlägt die beiden in die Flucht. Das Ganze hielten sie auf Video fest.

Es sollte ein schöner Wanderausflug in Österreich werden. Doch für vier Senioren aus Deutschland endete der Trip in einem Rettungseinsatz.

Auf ihr Konto gehen Straßenblockaden und ein Farbanschlag in Zürich. Die Bewegung "Extinction Rebellion (XR)" geht deutlich radikaler vor als "Fridays For Future", Massenverhaftungen sind kalkuliert. Wer steckt dahinter und wie genau sieht die Taktik aus?

In Städten wie London, Berlin, Sydney oder Amsterdam gehen Anhänger der Bewegung Extinction Rebellion auf die Straße. Sie demonstrieren für mehr Klimaschutz und wollen ihre Ziele durch gewaltfreien, zivilen Ungehorsam erreichen. In mehreren Städten wurden Demonstranten festgenommen.

Die Seenotretterin sprach am Montag am Großen Stern in Berlin während der Kundgebung der Bewegung "Extinction Rebellion".