Anfang Juni dieses Jahres war der deutsche Astronaut mit einer Sojus-Rakete zur internationalen Raumstation ISS geflogen. An diesem Donnerstag nun, rund 200 Tage später, kehrt "Astro-Alex" zur Erde zurück.

Mehr Weltraumthemen finden Sie hier

HINWEIS: Wir werden Donnerstagfrüh ab 6:00 Uhr auf unserem Portal in einem LIVE-STREAM mit exklusivem NASA-Video-Material von der Rückkehr von Alexander Gerst berichten.

Vor seiner für Donnerstag geplanten Rückkehr auf die Erde hat der deutsche ISS-Kommandant Alexander Gerst die Führung der Raumstation an seinen russischen Kollegen Oleg Kononenko übergeben.

Gerst: ISS weiter in guten Händen

"Oleg, du bist ein sehr erfahrener Kommandeur, und dieser Ort wird in sehr guten Händen, deinen Händen sein", sagte Gerst am Dienstagabend in einer Übergabe-Zeremonie vor der Kamera der Raumstation, die im Live-Stream der Nasa zu sehen war.

Nach rund einem halben Jahr im All soll "Astro-Alex" am Donnerstag gemeinsam mit seiner US-Kollegin Serena Auñón-Chancellor und dem Kosmonauten Sergej Prokopjew mit einer Sojus-Kapsel in der kasachischen Steppe landen.

Vor zweieinhalb Wochen waren der Kosmonaut Kononenko, die US-Astronautin Anne McClain sowie der Kanadier David Saint-Jacques auf der ISS angekommen. Auf diesem Außenposten der Menschheit im All sollen sie sechs Monate bleiben. (mwo/dpa)

Der geplante Ablauf mit ungefähren Zeiten:

Mittwoch, 19. Dezember

  • 22:45 Uhr Verabschiedung und Schließen der Luke

Donnerstag, 20. Dezember

  • 02:40 Uhr Abdocken von der ISS
  • 06:03 Uhr Landung in Kasachstan
  • 10:30 Uhr Abflug von Alexander Gerst Richtung Köln
  • 20:15 Uhr Ankunft von Alexander Gerst am Flughafen Köln/Bonn
  • 21:15 Uhr Ankunft von Alexander Gerst am Envihab, einer medizinischen Forschungsanlage des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin des DLR
Bildergalerie starten

"InSight": Roboter der NASA auf Mars gelandet

Roboter "InSight" auf dem Mars. Er soll Erkenntnisse für künftige bemannte Mission zum roten Planeten gewinnen.
Teaserbild: © dpa