Hat "Bachelor" Oliver Sanne mit seiner Auserwählten Liz Kaeber nur ein falsches Spiel gespielt? Gerüchteweise heißt es, dass Olli nach der Show mit der Zweitplatzierten Caro ein Techtelmechtel gehabt habe oder mit "Miss Germany 2014" Vivien Konca zusammen sein soll. Nun hat sich der "Bachelor" auf Facebook zu den Gerüchten geäußert - ohne wirklich mit ihnen aufzuräumen.

Als beliebtester "Bachelor" wird Oliver Sanne wohl nicht in die Geschichte eingehen. Eher im Gegenteil: In der Wiedersehens-Show "Nach der letzten Rose" auf RTL rechneten einige Kandidatinnen schonungslos mit ihm ab - allen voran die verschmähte Gewinnerin Liz Kaeber. Dass er den Valentinstag mit seiner mutmaßlichen Ex-Freundin, "Miss Germany 2014" Vivien Konca, verbracht haben soll, verärgert die 22-Jährige besonders: "Ich glaube, dass sie miteinander was haben. Er wollte nicht darüber reden, das war sehr enttäuschend. Ich würde ihm gerne sagen, dass es superscheiße ist, was er da abzieht."

Die Wiedersehens-Show war alles andere als ein Spaziergang für den Rosenkavalier. Manchmal kam er in Erklärungsnöte, stand mit dem Rücken zur Wand. Die eigentlichen Fragen - ob er es mit Liz jemals ernst gemeint hat, was mit Caro in Las Vegas lief oder ob "Miss Germany 2014" nun seine Freundin ist - blieben unbeantwortet. Sicher ist nur: Die Beziehung mit Liz ist vorbei, bevor sie richtig angefangen hat – und Olli kam als "Bachelor" nicht gerade gut weg.

Oliver Sanne: "Habe Schattenseiten und Fehler"

Doch das will der "Bachelor" nicht auf sich sitzen lassen. Auf Facebook postete er am Donnerstag ein Bild mit dem Spruch: "Wenn es in einer Beziehung kracht, hat natürlich der Mann mal wieder was falsch gemacht." Weiter schrieb er: "Es gehören immer zwei dazu! Selbstverständlich habe auch ich meine Schattenseiten und Fehler, die aber bei der Wahrheit an sich keine Rolle spielen."

Auch mit den Gerüchten um seine Liebschaften versucht er aufzuräumen - tut es aber nicht. Dafür giftet er gegen die Medien, die sich "gegenseitig zerschießen mit neuen Behauptungen" über seinen Beziehungsstatus: "Schaut einfach in die Klatschpresse, ich lasse mich auch immer überraschen", schreibt er. Am Ende der Show weiß nur er, ob - und vor allem mit wem - er eine Beziehung hat.

Liz Kaeber sieht das Positive an der "Bachelor"-Show

Wie bei den anderen "Bachelor"-Staffeln gab es auch diesmal kein Happy End für die Liebe. Bei der Wiedersehens-Show zeigte sich die verschmähte Liz zwar noch beleidigt, doch die Enttäuschung scheint sie inzwischen überwunden zu haben – zumindest wenn man ihren Facebook-Posts glauben darf: "Nun wisst ihr alle, wie der Stand zwischen mir und Olli ist. Trotzdem bereue ich keineswegs diesen tollen Schritt", schrieb sie kurz nach der Sendung am Mittwochabend.

Ein starker Mann an ihrer Seite fehlt Liz also noch immer. Immerhin hat sie unter den Kandidatinnen ein paar neue Freundinnen gefunden: "Meine Mädels, wir haben gelacht, geweint, diskutiert, gelästert usw. Doch trotzdem haben wir stets zusammengehalten und diese Zeit gemeinsam erlebt. Danke für alles." Na also, das klingt doch versöhnlich. Gemeinsam lästert es sich ohnehin am Besten - und was Olli betrifft, hat offenbar jede Kandidatin etwas beizutragen ...