• Fernsehstar Christian Wolff trauert um seinen ältesten Sohn
  • Sascha Wolff starb im Alter von 54 Jahren infolge eines Herzinfarkts

Mehr Promi-News finden Sie hier

Christian Wolff, bekannt aus der Serie "Forsthaus Falkenau", trauert um seinen ältesten Sohn Sascha Wolff. Der 54-Jährige verstarb nach einem Herzinfarkt, wie "Bild" erfuhr.

Der Tageszeitung zufolge starb Sascha Wolff in seiner zweiten Heimatstadt Kitzbühel. Er nannte neben dem insbesondere bei Wintersportlern beliebten und international bekannten Ort in Österreich auch die bayerische Landeshauptstadt München sein Zuhause.

"Wir fahren gerade nach Kitzbühel, um uns von Sascha zu verabschieden", bestätigte die Journalistin Marina Handloser, Wolffs Stiefmutter. "Er ist in der Nacht zu heute friedlich im Schlaf gestorben.

Christian ist sehr froh, dass er am Abend vorher noch lange mit ihm telefoniert hatte." Saschas Mutter, die 76-jährige Schauspielerin Helga Lehner, sei "am Abend vorher noch bei Sascha zu Besuch" gewesen. "Da ging es ihm noch gut."

Wolff war der älteste Sohn des 82-jährigen Schauspielers Christian Wolff, seine Mutter Helga Lehner war dessen zweite Ehefrau. Außerdem hatte Wolff einen Halbbruder, der Schauspieler Patrick Wolff entstammt der dritten Ehe seines Vaters mit Marina Handloser.

2003 erlitt auch Christian Wolff einen Herzinfarkt

Der gebürtige Berliner Christian Wolff wurde insbesondere durch die Rolle des Försters Martin Rombach in der Fernsehserie "Forsthaus Falkenau" bekannt, die er zwischen 1989 und 2006 spielte. In den 1990er Jahren gehörte das Format zu den erfolgreichsten und beliebtesten Sendungen im . Außerdem ist "Forsthaus Falkenau" die am längsten laufende Vorabend- und Familienserie, die jemals in Deutschland über die Bildschirme flimmerte.

Wie sein Sohn erlitt auch Christian Wolff bereits einen Herzinfarkt - im Jahr 2003. Zwei Jahre später verkündete er daraufhin seinen Ausstieg aus der Serie, die ihn berühmt gemacht hat.

Neben seiner Arbeit als Schauspieler - im Fernsehen und am Theater - ist Wolff auch als Synchronsprecher tätig. Unter anderem lieh er bislang Legenden wie "Winnetou"-Darsteller Pierre Brice, Alain Delon und Anthony Perkins seine Stimme.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Neue Version von "Black Panther": Das ist der emotionale Tribut an Chadwick Boseman

Chadwick Boseman war der Superheld "Black Panther". Am 29. November 2020 wäre der US-Schauspieler 44 Jahre alt geworden. Boseman aber starb bereits am 28. August 2020 an einer Krebskrankheit. Eine besondere Version des Marvel-Hits "Black Panther" macht Boseman unsterblich.