Mit einem Kommentar bei Instagram hat Pietro Lombardi dem Model Jastina Doreen Riederer eine Abfuhr erteilt. Die Schweizerin, die in seinem neuen Musikvideo mitspielt, hatte Interesse an ihm gezeigt.

Mehr Promi-News lesen Sie hier

Pietro Lombardi hat Jastina Doreen Riederer, die 2018 zur Miss Schweiz gekürt wurde, abgewiesen und damit die Gerüchte über eine Liaison zwischen den beiden entkräftet. Das Schweizer Model hatte in einem Interview angedeutet, dass sie sich mit dem DSDS-Juror mehr vorstellen könnte. Doch Lombardi gab jetzt unmissverständlich zu verstehen, dass das nicht auf Gegenseitigkeit beruht.

Jastina Doreen Riederer ist in Pietro Lombardis neuem Musikvideo zu seiner Single "Nur ein Tanz" zu sehen. Nach dem Dreh zu dem Video hatten sich die beiden ab und an geschrieben, wie Riederer in einem Interview mit RTL nun verriet. Mehr sei da aber leider nicht.

Lesen Sie auch: Mützen-Eklat: Pietro Lombardi darf nicht im ZDF-Fernsehgarten auftreten

Er macht ihr keine Hoffnungen

Doch das 20-jährige Model zeigt durchaus Gefallen an dem DSDS-Juror. "Ich schließe es nicht aus, aber dazu gehören immer zwei Personen." Pietro Lombardi hat darauf jetzt eine Antwort gefunden. Unter einem Instagram-Post der Webseite "Promiflash", die über die Aussagen von Riederer berichtet hatte, kommentierte der Sänger: "Also ich schließe es aus."

Seit der Trennung von seiner Ex-Frau Sarah Lombardi hat sich Pietro Lombardi nicht mehr mit einer Frau in der Öffentlichkeit gezeigt. Er konzentiert sich derzeit auf seine Musikkarriere und seinen Job als DSDS-Juror. (jom)  © spot on news

Bildergalerie starten

Pärchen-Zoff bei DSDS. War das alles inszeniert?

War es gespielt, war es echt? Auf jeden Fall war es amüsant. Eiin 20-jähriger Berliner lieferte sich mit seiner Freundin eine 1A-Eifersuchtsszene. So etwas hat man auch noch nicht gesehen bei "Deutschland sucht den Superstar".