Ohne zynisch wirken zu wollen: Sich den Namen einer Liebschaft permanent unter die Haut stechen zu lassen, ist selten eine gute Idee. Das mussten auch schon diverse Promis am eigenen Leib erfahren, die sich nach dem Liebes-Aus ihre Tattoos wieder entfernen oder überstechen ließen.

Tattoos sind für die Ewigkeit bestimmt. Eigentlich. Denn glücklicherweise gibt es diverse Möglichkeiten, den Körperschmuck wieder loszuwerden, zum Beispiel nach einer Trennung. Auch diese Stars mussten von dieser Option schon Gebrauch machen.

Kaley Cuoco ("The Big Bang Theory") wollte die Liebe zu ihrem damaligen Mann Ryan Sweeting auf ewig tragen. Nach dem Liebes-Aus jedoch störte das Tattoo des Hochzeitsdatums gewaltig. Die Lösung: eine überdimensionale Motte, die das Motiv jetzt verdeckt.

Auch bei Angelina Jolie ging die Liebe zu Billy Bob Thornton unter die Haut. Nach dem Beziehungsende ließ sie sich seinen Namen und den chinesischen Drachen entfernen. Mittlerweile zieren die Geburtskoordinaten ihrer Kinder die Stelle am Oberarm.

Das frühere Ehepaar Charlie Sheen und Denise Richards ließ sich jeweils den Namen des anderen erst stechen - und nach der Scheidung wieder entfernen. Sheens Handgelenk schmückt jetzt ein "Winning"-Schriftzug...

... während Denise Richards den Namen ihres Exmannes von einer großen Elfe auf dem Knöchel überstechen ließ.

Tattoo-Queen Kat von D wollte ihren Ex ebenso für immer unter der Haut behalten. Das Porträt des jungen Jesse James' ließ sie sich jedoch nach der Trennung in schmerzhaften Lasersitzungen wieder entfernen.

Wie bitte, Halle Berry ist tätowiert? Die Oscarpreisträgerin trug früher den Namen ihres Ex-Mannes David Justice auf der rechten Pobacke. Dort, wo einst der Schriftzug (für ausgewählte Augen) zu sehen war, soll jetzt eine große Sonnenblume leuchten.

Ex-Boxenluder Katie Price bereute ihr Liebes-Tattoo so sehr, dass sie einen besonderen Schritt wagte. Sie ließ sich den Namenszug von Peter Andre nicht entfernen, sondern demonstrativ durchstreichen.

Ex-"Desperate Housewives"-Darstellerin Eva Longoria entschied sich für ein subtiles Liebestattoo: die Trikotnummer ("Nine") ihres Exmannes Tony Parker. Nach dem Ehe-Aus ließ auch sie sich das kleine Kunstwerk wieder entfernen.

Von einer Frau, wie Jennifer Lopez, kann man schon mal besessen sein. Sänger Marc Anthony ließ sich den Namen seiner einstigen Liebe groß aufs Handgelenk stechen - nur, um ihn nach der Scheidung wieder entfernen zu lassen.

Die perfekte Promi-Liebe zwischen Heidi und Seal ging in die Brüche. Daraufhin verschwand auch Klums Tattoo des verschnörkelten Schriftzugs ihres Liebsten vom Unterarm.

Eines der wohl peinlichsten Liebestattoos ließ sich Melanie Griffith stechen. Das Herz mit dem Namen ihres Exmannes Antonio Banderas ist mittlerweile zwar noch auf ihrer Schulter zu sehen, der Schriftzug aber weggelasert.

Einen legendären Weg, sich die Liebesbekundung wegmachen zu lassen, fand Frauenschwarm Johnny Depp. Aus "Winona Forever" - für seine Ex-Flamme Winona Ryder - wurde "Wino Forever". Wein statt Weib? Klasse!

Rihannas Körper zierte zwar kein Bildnis und nicht der Name ihres Ex Chris Brown, eines ihrer Tattoos widmete sie jedoch dem Sänger. Die Sterne auf ihrem Hals ließ sie sich einfach erweitern.

Seit Mittwoch (25.11.) ist offiziell, dass sich Schauspielerin Sophia Thomalla und Rammstein-Sänger Till Lindemann getrennt haben. Was sie jetzt wohl mit dem großen Tattoo ihres Ex auf ihrem Arm anstellen wird?