Was vor zwei Jahren begann, findet im Dezember ein Ende: Joko Winterscheidts Magazin "JWD" wird eingestellt, wie der Verlag und der TV-Star nun bekannt gaben.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Das Personality-Magazin "JWD" wird vom Verlag Gruner + Jahr herausgegeben. Nun steht fest: Nach einer letzten Ausgabe im Dezember wird Schluss sein. Wie es in einer Mitteilung von Joko Winterscheidt und dem Verlag heißt, werde dann das "große Staffelfinale" stattfinden.

Es fällt allen nicht leicht

Man habe sich gemeinsam entschieden, das Projekt zu beenden. Eine Wiederaufnahme sei damit allerdings nicht ausgeschlossen. In einem Interview mit dem Branchenportal "Meedia" gibt Joko Winterscheidt zu: "Es fällt uns allen nicht leicht. Aber es ist richtig."

Der Comedian habe im Zuge der Veröffentlichung von "JWD" lernen müssen, "dass der Markt anders funktioniert". Aber auch ein anderer Blickwinkel habe seine Berechtigung: "Für mich sind aber auch andere Parameter deutlich wichtiger: Wir haben unfassbare Geschichten auf der ganzen Welt gemacht und unser Konzept knallhart durchgezogen."

Zahlen durchaus zufriedenstellend

Das Magazin war mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren gestartet. Inzwischen liegen die Zahlen bei rund 50.000 Ausgaben. Wie eine Sprecherin laut "Spiegel Online" betonte, ein durchaus zufriedenstellender Wert. Ähnliches gelte bei der Einschätzung der Anzeigenerlöse.

Die "Zeit" hatte zum Start über "JWD" geurteilt: "Das Magazin ist allemal die perfekte Sause für Leser, die sich leichthin in den Zustand eines Fünftklässlers zurückversetzen können. Wer grundlos gute Laune hat, wird sie auf dieser Party nicht verlieren." Spätestens im Dezember steht fest: Die Party ist vorbei.  © 1&1 Mail & Media / CF

Zehn Jahre mit Joko und Klaas: Das war Palinas Lieblingsmoment

Palina Rojinski hat mit Joko und Klaas schon einiges erlebt. Gegenüber Promiflash hat sie nun ihren Lieblingsmoment mit den beiden Entertainern verraten. Teaserbild: imago images / Future Image / F. Kern