Mutet sie ihnen damit zu viel zu? Helene Fischer lässt derzeit nicht viel von sich hören und sorgt damit für Unmut bei ihren Fans. Sie fühlen sich von der Sängerin zu wenig beachtet.

Mehr Promi-News lesen Sie hier

Mitte Januar gab Helene Fischer in der ARD-Sendung "Schlagerchampions" bekannt, dass sie sich eine Auszeit nehmen wird – von ihrem stressigen Musiker-Alltag, aber auch von dem großen Echo, das die Trennung von Florian Silbereisen mit sich gebracht hatte. Seit dieser Ankündigung ist es um die Sängerin tatsächlich ruhig geworden – zu ruhig, wie ihre Fans finden.

Zu lange Funkstille

So lange war der Schlagerstar noch nie von der Bildfläche verschwunden. Sowohl auf Facebook als auch auf Instagram hörten die Fans das letzte Mal etwas am 13. Januar von ihr. Auf beiden Kanälen postet die Sängerin normalerweise regelmäßig Beiträge. Nun machen einige Anhänger unter dem letzten Facebook-Post ihrem Ärger über die anhaltende Funkstille Luft.

Sie kommentieren: "Von mir aus braucht sie nicht wiederkommen bei mir hat sie verschissen", "Der letzte Beitrag vom 13. Januar 2019 an ihre Fans. Sind dir die Fans so 'viel' wert oder brauchst du sie nicht mehr" oder "Kreative Pause bedeutet auf der Bühne, aber wohl nicht der Kontakt zu den Fans!"

Ob Helene Fischer sich durch die negativen Äußerungen dazu aufgefordert fühlt, Stellung zu beziehen, oder ob sie die freie Zeit mit Neu-Freund Thomas Seitel lieber weiter ohne Social Media genießen will, bleibt abzuwarten. (jom)  © spot on news

Bildergalerie starten

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Bilder einer perfekten Liebe

Zehn Jahre lang waren Helene Fischer und Florian Silbereisen das Traumpaar der Volksmusik. Jetzt haben sie ihre Trennung bekanntgegeben - und machen selbst das perfekt.