Am 21. August startet in Köln die Gamescom 2013, die weltgrößte elektronische Spielemesse. Vor allem die neue Konsolen-Generation wird heiß erwartet, Zocker können sich aber auch auf zahlreiche Games freuen. Wir haben die wichtigsten Informationen vorab.

Sie ist die größte Spielemesse der Welt. Hunderttausende Zocker pilgern jedes Jahr nach Köln, um sie zu erleben: die Gamescom. Kein Wunder, denn die Games- und Konsolenentwickler stellen wieder einmal unzählige neue Produkte vor.

Neben vielen Spielen liegt in diesem Jahr der Fokus besonders auf der Vorstellung der neuen Konsolengeneration. Sony und Microsoft erklärten schon im Vorfeld, die PlayStation 4 und die Xbox One auf der Gamescom zum Spielen bereitstellen zu wollen. Außerdem gibt es am 20. August, einen Tag vor dem Start der Messe, Pressekonferenzen mit neuen Infos der Hersteller.

Rettungsversuche von Microsoft

Gespannt sind Fans vor allem auf Microsofts Aktionen zur Xbox One. Denn die bisherigen Statements zur neuen Konsole sorgen für Unmut. Die Online-Pflicht, die vor Raubkopien schützen sollte, wurde mittlerweile aufgrund des Aufschreis der Fans wieder zurückgezogen. Dass viele der neuen technischen Highlights aber erst mit einer kostenpflichtigen Xbox-Live-Mitgliedschaft zugänglich sind, stößt immer noch auf Kritik.

Microsofts ewiger Konkurrent Sony punktet mit seiner PlayStation 4 hingegen mit den hohen grafischen Standards, die im Trailer gezeigt wurden, und dem geringen Preis von 400 Euro. Wie Microsoft den Karren aus dem Dreck ziehen möchte, wird wohl eine Überraschung. Es kursieren jedoch Gerüchte, dass der Hersteller einen exklusiven Titel für die Xbox One vorstellen will.

Games-Highlights in Köln

Zocker dürfen sich auf der Gamescom vor allem auf die vielen Spiele freuen, die dort angetestet werden können. Dabei sind unter anderem Fan-Favoriten wie der vierte Teil der "Assassin's Creed"-Saga, der Shooter "Call of Duty - Ghosts", der Rollenspiel-Klassiker "Final Fantasy 14 - A Realm Reborn" und die neuen "Pokémon"-Teile "X" und "Y".

Nintendo wird die meisten Spiele mit zur Messe bringen. Neben den "Pokémon"-Spielen sollen auch neue "The Legend of Zelda"-Titel und "Super Mario"-Neuerscheinungen von Fans begutachtet werden können.

GTA 5 nicht spielbar?

Für Anhänger der Action-Reihe "Grand Theft Auto" sieht es dagegen schlecht aus. Rockstar Games, der Hersteller der erfolgreichen Spiele, ist zwar im Aussteller-Plan vertreten, allerdings nur im Business-Bereich. Ein Messestand mit einer spielbaren Version von GTA 5 ist daher sehr unwahrscheinlich.

Die Gamescom 2013 lockt also mit vielen Angeboten und Neuerscheinungen. Mehr als je zuvor, um genau zu sein. Zum ersten Mal sind die 140.000 Quadratmeter komplett ausgebucht und auch die Anzahl der Unternehmen schlägt den bisherigen Rekord. Bei solchen Zahlen, bleibt uns nicht viel mehr, als allen Besuchern der Gamescom viel Spaß zu wünschen.