Zum Auftakt der zweiten Staffel der US-Serie "And Just Like That..." feiert ein ganz besonderes Kleidungsstück sein Comeback. Wie schwer es war, das Originalkleid aus "Sex and the City" für Carrie zu besorgen, haben Schauspielerin Sarah Jessica Parker und Serienschöpfer Michael Patrick King verraten. Achtung, Spoiler!

Mehr News über Filme & Serien

Staffel zwei von "And Just Like That..." (seit 2021) ist gestartet. In der ersten Folge des Spin-offs von "Sex and the City" (1998-2004) gab es bereits einen modischen Leckerbissen für die Fans der Originalserie zu sehen ...

Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) hat zum Auftakt von Staffel zwei ein großes Problem. Als sie sich auf die legendäre Met Gala vorbereitet, teilt ihr die Designerin am Tag des großen Events mit, dass ihr Kleid noch nicht fertig ist. Nach stundenlangen panischen Anproben findet sie in ihrem Kleiderschrank eine andere Option. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sehen Carrie am Ende der Folge in einer überarbeiteten Version ihres alten Hochzeitskleids, wie sie die Treppe ihres Hauses in Manhattan hinuntersteigt.

Carries Brautkleid steckt voller "Erinnerungen, Emotionen und Geschichten"

Dabei hat Carries Brautkleid schon einiges mitgemacht. Sie trug die voluminöse Robe von Vivienne Westwood (1941-2022) zum ersten Mal im "Sex and the City"-Film von 2008 bei der gescheiterten Hochzeit mit Mr. Big (Chris Noth). Am Ende des Films versöhnten sich die beiden und heirateten doch noch, doch ihr Eheglück war nicht von Dauer: Big starb 2021 in der ersten Folge von "And Just Like That..." an einem Herzinfarkt.

"In jede Faser dieses Kleides sind Ideen projiziert", erklärt die 58-jährige Sarah Jessica Parker "USA Today" dazu. "Es birgt eine Menge Erinnerungen, Emotionen und Geschichten, und ich fand es eine spannende Idee für Carrie, sich damit auseinanderzusetzen." Serienschöpfer Michael Patrick King fügt über Carries Auftritt in dem Kleid hinzu: "Sie sagt: 'Und einfach so... [Englisch: And just like that...] fand mein Schmerz einen neuen Sinn'." Das sei "eine perfekte Art zu zeigen, dass sie mit einer neuen Sichtweise auf alles" voranschreite.

Lange Suche nach dem Originalkleid

Leicht zu finden war das Originalkleid für den Dreh aber offenbar nicht. King rief Kostümdesigner und die Hauptdarstellerin an - aber niemand wusste, wo das Kleid war. Schließlich führte die Spur bis zu den Archiven von Vivienne Westwood nach England. Die Robe war in einem Lagerhaus. Allerdings war es ein Feiertag, verrät King weiter. Er habe Nachrichten von seinem Team bekommen wie: "Wir werden es nicht rechtzeitig bringen können", erinnert er sich. "Dann gab es einen Wachmann, der die Schlüssel hatte und sie hereinließ, und dann verpackten sie es und schickten es los."

Sarah Jessica Parker
Carrie-Darstellerin Sarah Jessica Parker im Vivienne-Westwood-Brautkleid am "And Just Like That..."-Serienset im November 2022 in New York City. © imago images/Cover-Images

"Es war schwer, es in die Finger zu bekommen", sagt auch die Hauptdarstellerin. "Wir waren nicht davon überzeugt, dass wir das Originalkleid tatsächlich zurückbekommen", zudem gab es viele andere Probleme: "Wir waren uns nicht sicher, ob ich hineinpassen würde, wie es aussehen und welche Form es haben würde..."

Als sie das Kleid endlich erhielten, stellte sich außerdem die Frage, wie man es für die Met Gala tauglich machen könnte. Die Lösung war ein petrolfarbener Umhang und passende Handschuhe. "Es gab eine Million verschiedene Versionen, bis wir darauf stießen", so Parker. Und dann war da noch das größte Problem: Wie kommt Parker damit aus der Tür und die Treppe hinunter? "Das Kleid hochzuheben und die steile Treppe herunterzukommen, ohne zu fallen - das war kompliziert", sagt King. "Ich dachte mir: 'Das ist eine technisch versierte Schauspielerin. Sie kann das alles und behält trotzdem ihre Würde und Schönheit.' Niemand außer ihr könnte das. Niemand."

"And Just Like That...": Neue Episode immer donnerstags

Die zweite Staffel von "And Just Like That..." umfasst elf Episoden und ist mit zwei Episoden am Donnerstag (22. Juni) parallel zum US-Start exklusiv auf Sky sowie auf dem Streamingdienst Wow gestartet. Die folgenden neun Episoden werden wöchentlich immer donnerstags in Einzelepisoden ausgestrahlt.

Sehen Sie auch: Kim Cattralls Streit mit Sarah: Nun meldet sich Kristin Davis  © 1&1 Mail & Media/spot on news

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.