Der FC Liverpool lässt den FC Arsenal in der Tabelle der Premier League wieder herankommen. Nach der herben Niederlage gegen die Londoner stellt sich Jürgen Klopp vor seine Spieler.

Mehr News zum Thema Fußball

Jürgen Klopp hat seine Spieler des FC Liverpool nach einem schweren Fehler im Topspiel der englischen Premier League gegen den FC Arsenal in Schutz genommen. "Das zeigt nur, dass die Jungs Menschen sind", sagte der deutsche Trainer nach der 1:3-Niederlage in Richtung von Abwehrchef Virgil van Dijk und Torhüter Alisson.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich hatte ein kapitales Missverständnis der beiden Liverpool-Profis zum 2:1 für Arsenal geführt. "Für das Tor übernehme ich die volle Verantwortung, ich habe die falsche Entscheidung getroffen. Ich hätte den Ball einfach wegschlagen sollen", sagte van Dijk.

Klopp nennt Niederlage "verdient"

Der Sieg der Londoner sei letztendlich aber ohnehin "verdient" gewesen, befand Klopp, der am Ende der Saison als Teammanager von Liverpool zurücktreten wird.

Liverpool musste in der Schlussphase nach einem Foul an Havertz auch noch die Gelb-Rote Karte für den früheren Bundesligaprofi Ibrahima Konaté (88.) hinnehmen und wenig später das dritte Gegentor. "Ob es eine Rote Karte war? Ich bin mir nicht sicher. Aber auch ohne verlieren wir 1:2 und haben nur einen Torschuss», sagte Klopp und nahm seine Spieler in Schutz: «Es zeigt nur, dass die Jungs Menschen sind. Heute waren wir wirklich Menschen."

Eine kleine Spitze gegen den Schiedsrichter konnte sich Klopp aber nicht verkneifen. "Viele Dinge waren heute gegen uns", sagte Klopp.

In der Tabelle verkürzte Arsenal um Nationalspieler Kai Havertz den Rückstand auf Spitzenreiter Liverpool auf zwei Punkte. Titelverteidiger Manchester City hat zudem zwei Spiele weniger absolviert und könnte bei einer maximalen Ausbeute von sechs Punkten an beiden Teams vorbeiziehen. (sid/dpa/ska)

Weitere Fußball-News gibt's in unserem WhatsApp-Kanal. Klicken Sie auf "Abonnieren", um keine Updates zu verpassen.

Niederlage im Topspiel: Dämpfer für Klopp und Liverpool

Spannendes Titelrennen in der Premier League: Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben im Kampf um die Meisterschaft einen empfindlichen Dämpfer kassiert. Der Tabellenführer verlor am Sonntag das Topspiel beim FC Arsenal und liegt damit nur noch zwei Punkte vor den Gunners - auch Titelverteidiger Manchester City kann am Montag nah heranrücken.


JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © dpa/AP/Kin Cheung