Das Verhältnis der deutschen Fußball-Fans zu Toni Kroos ist seit Jahren schwierig - trotz der herausragenden Fähigkeiten und der beispiellosen Titel-Sammlung des 34-Jährigen. Insofern sieht ihn sein Ex-Kollege Bastian Schweinsteiger während der Heim-EM auch auf einer besonderen Mission in eigener Sache.

Mehr News zur Fußball-EM

Toni Kroos hat bei der Heim-Europameisterschaft nach Meinung von Bastian Schweinsteiger die Gelegenheit, seinen sportlichen Ruf in der Heimat weiter zu verbessern. "Er hat die Chance, es allen zu zeigen, denn es ist schon der Fall, dass wir in Deutschland den Toni nicht immer wertgeschätzt haben oder er ein bisschen zu kurz kam", sagte der ehemalige Nationalspieler in einem Interview der "Sport Bild".

Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos
Schweinsteiger (l) und Kroos kennen sich gut - gemeinsam spielten sie für den FC Bayern und die DFB-Elf. © dpa / Tolga Bozoglu/dpa

Bastian Schweinsteiger sieht bei Toni Kroos eine besondere Motivation

"Das gibt dir als Spieler natürlich die Motivation, es allen zu beweisen. Die Rückkehr ist für mich total verständlich, obwohl ich nicht gedacht hätte, dass er es macht", sagte Schweinsteiger.

Kroos hatte seine DFB-Laufbahn ursprünglich schon nach dem Achtelfinal-Aus bei der EM 2021 für beendet erklärt. Nach fast drei Jahren Pause kehrte er schließlich doch noch einmal in die Nationalmannschaft zurück und gab bei den Länderspielen in Frankreich und gegen die Niederlande im März sein Comeback.

Vom Rücktritt zu einem der wichtigsten Spieler

Für das EM-Turnier zählt der Champions-League-Sieger von Real Madrid zu den wichtigsten Profis im Kader von Bundestrainer Julian Nagelsmann. Beim Testspiel gegen die Ukraine pausierte Kroos wegen des kurz zuvor bestrittenen Champions-League-Finales. Am 7. Juni gegen Griechenland soll er wieder auf dem Feld stehen.

Im Vergleich zu 2014 habe sich Kroos "gerade gegen den Ball extrem verbessert", sagte Schweinsteiger: "Das fing damals bereits an. Mir gefällt es sehr, wie er die Zweikämpfe bestreitet. Dass Toni mit dem Ball ein exzellenter Spieler ist, weiß man. Wenn er seine Räume bekommt, dann ist er wie ein Quarterback. Wenn ihm natürlich jemand auf die Füße steigt, dann wird es auch für Toni schwieriger. Dann müssen eben andere einspringen."

Lesen Sie auch:

Kroos hat als einziger deutscher Fußballer sechsmal die Champions League gewonnen. 2014 wurde er Weltmeister mit Deutschland. Danach wechselte er vom FC Bayern München zu Real Madrid und holte mit den Spaniern alle wichtigen Trophäen im Vereinsfußball. (dpa/sid/hau)

Kroos-Abschied mit dem Henkelpott: Real feiert Champions-League-Sieg

Rückkehr mit dem Henkelpott: Real Madrid hat den 15. Champions-League-Titel der Vereinsgeschichte mit einer Parade durch die Stadt gefeiert. Später ging es im Stadion weiter, wo auch Nationalspieler Toni Kroos eine Rede für die Fans hielt.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.