• Die Reise der deutschen Nationalmannschaft bei der EM endet nach der Niederlage gegen England bereits im Achtelfinale.
  • Die Enttäuschung auf deutscher Seite ist nach der Pleite groß.
  • Für Joachim Löw war es das letzte Spiel als Bundestrainer. Die Reaktionen.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

Es war das letzte Spiel für Joachim Löw als Bundestrainer. Mit der Niederlage der DFB-Elf gegen England endet eine Ära. Während die Engländer jubeln und ins Viertelfinale der EM einziehen, ist das Turnier für Deutschland beendet. Das sagen Löw, Neuer und Co. nach dem Spiel.

Joachim Löw (Bundestrainer): "Das ist eine Enttäuschung für uns alle. Wir haben uns mehr erhofft, der Glaube an die Mannschaft war absolut da. Im Moment ist bei allen Spielern Totenstille, alle Spieler sind maßlos enttäuscht. Wir können mehr Chancen rausspielen, aber in so einem Spiel bekommst du nur wenige. Wir hatten die größeren Chancen, bis England in Führung geht. Dann haben die Engländer es eiskalt gemacht, deshalb sind wir jetzt auch sehr enttäuscht.

Es tut mir leid, dass die große Begeisterung zu Hause jetzt auch dahin ist. Die Enttäuschung wiegt schwer. Es muss jetzt erst einmal die eine oder andere Stunde vergehen, bevor man ein paar Worte an die Mannschaft richtet. Wir haben viele junge Spieler, die daraus lernen werden. Bei der Heim-EM 2024 werden einige auf ihrem absoluten Topniveau sein, auch von der Erfahrung her."

Kolumne Olaf Thon: "Löw war drei Jahre zu lang am Werk"

Manuel Neuer: "Ein sehr trauriges Gefühl, als ich den Jogi jetzt gesehen habe"

Manuel Neuer: "Es war eine Riesenchance für uns, es zu zeigen gegen eine starke Mannschaft, einfach weiterzukommen ins Viertelfinale. Die Chance haben wir verpasst und deswegen ist die Enttäuschung auch riesengroß. Es ist uns einfach nicht so gelungen, dass wir den Engländern auch mal Schmerzen bereiten konnten.

Nach dem Abpfiff habe ich Richtung Mittellinie geschaut, auch Richtung Trainerbank. Und es war schon ein sehr trauriges Gefühl, als ich den Jogi jetzt gesehen habe, weil er einfach ein klasse Mensch ist. Er hat auch die ehemaligen Spieler, die unter ihm gespielt haben, die haben ihm alle viel zu verdanken. Ich denke, dass er eine klasse Ära geprägt hat. Und dass es heute so zu Ende geht, ist natürlich schade und auch sehr traurig."

Thomas Müller
Bildergalerie starten

DFB-Team in der Einzelkritik: Müllers Fehlschuss besiegelt Deutschlands Pleite

In einem ausgeglichenen Spiel unterliegt das DFB-Team der englischen Nationalelf und scheidet damit aus der EM aus. Wer sich wie geschlagen hat, erfahren Sie in der Einzelkritik.

Toni Kroos: "Das ist sehr, sehr bitter"

Toni Kroos: "Das ist sehr, sehr bitter. Die Effektivität hat gefehlt. Das 1:0 hat alles verändert, bis dahin haben wir ein ordentliches Spiel gemacht. Wenn du im Achtelfinale rausgehst, ist das enttäuschend, obwohl wir uns in einer schwierigen Gruppe durchgesetzt haben."

Kai Havertz: "In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Wir sind besser aus der Pause gekommen. Das ist ein bitterer Abend für uns und unsere Fans. Wir sind defensiv und offensiv alle in einem Boot, wir sind eine Einheit. Und England hat auch keine schlechte Mannschaft." (dpa/AFP/lh)