Thüringen wählt am 27. Oktober ein neues Parlament: Bei den Landtagswahlen will Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) seine rot-rot-grüne Regierung verteidigen.

Das Parlament für das Bundesland wird für den Zeitraum von fünf Jahren gewählt. Auch ein neuer Ministerpräsident wird Ende Oktober bestimmt - aktuell ist das Bodo Ramelow von der Linken. Er ist der erste Ministerpräsident seiner Partei in der Bundesrepublik. Die rot-rot-grüne Landesregierung aus SPD, Linke und Grünen ist seit 2014 im Amt.

Natürlich will die Regierung ihre Mehrheit verteidigen und fortsetzen. In aktuellen Umfragen sieht es allerdings danach aus, als würde das nicht ohne weiteres klappen. Die CDU und ihr Spitzenkandidat Mike Mohring steht in Umfragen besser da.

Am 27. Oktober wählt Thüringen einen neuen Landtag. In einer aktuellen Umfrage zeigt sich, wie gespalten das Bundesland ist. Und dass CDU und SPD sich im freien Fall befinden.

Landtagswahl in Thüringen: Aktuelle Umfragen

InstitutInsa, 22.08.Infratest dimap, 30.07.
CDU24 Prozent21 Prozent
SPD9 Prozent8 Prozent
Grüne11 Prozent11 Prozent
FDP4 Prozent5 Prozent
Linke26 Prozent25 Prozent
AfD21 Prozent24 Prozent
FW/Sonstige5 Prozent6 Prozent

Diese Parteien stehen zur Wahl in Thüringen:

  • Linke (Bodo Ramelow)
  • CDU (Mike Mohring)
  • SPD (Wolfgang Tiefensee)
  • AfD (Björn Höcke)
  • Grüne (Anja Siegesmund, Dirk Adams)
  • FDP (Thomas Kemmerich)

2014 gingen die Christdemokraten mit 33,5 Prozent als stärkste Partei aus den Landtagswahlen hervor. Die Regierungskoalition setzte sich letztendlich aus der Linken (28,2 Prozent), den Grünen (5,7 Prozent) und der SPD (12,4 Prozent) zusammen.

Headerbild: imago images / Steinach


0 Bewertungen