Was für ein Absturz. Bei der Bundestagswahl 2017 waren die Unionsparteien zusammen mit der SPD noch auf 53 Prozent der Stimmen gekommen. Nach dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend liegt die Zustimmung für die GroKo-Parteien nur noch bei 39 Prozent.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Union und SPD sind in einer neuen Umfrage auf ihre bisherigen Tiefststände gefallen.

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 25 Prozent (minus 1 Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche) der Wählerstimmen, die SPD auf 14 Prozent (minus 1).

Das geht aus dem in der Nacht auf Freitag veröffentlichten "Deutschlandtrend" für das ARD-Morgenmagazin hervor.

Schlechtester Wert sein Beginn der Erhebung

Für beide Parteien sind es demnach die schlechtesten Werte, seitdem die Sonntagsfrage im "Deutschlandtrend" gemessen wird.

Zweitstärkste Kraft sind demnach die Grünen, die 19 Prozent (plus 2) erreichen - der höchste Wert der Partei seit September 2011.

Dahinter folgen die AfD mit unverändert 16 Prozent, die FDP mit 11 Prozent (plus 1) und die Linke mit 9 Prozent (minus 1).

Andere Umfragen mit eingeschlossen, liegt die Union in der Sonntagsfrage nunmehr in einer Spanne zwischen 25 und 29 Prozent, die SPD zwischen 14 und 19 Prozent.

Die Frage, ob man sich über die Stabilität Deutschlands Sorgen mache, weil die Bedeutung der Volksparteien schwinde, wurde beim Deutschlandtrend knapp mehrheitlich mit Ja beantwortet (51 Prozent).

47 Prozent der Bürgerinnen und Bürger sehen dies anders. Sie erkennen in der Ausdifferenzierung der deutschen Parteienlandschaft demnach auch eine Chance auf breitere politische Debatten.

Grüner Höhenflug auch in Hessen

Bereits am Donnerstag hatte eine Umfrage im Vorfeld der Landtagswahl in Hessen in einer Woche ein ähnliches Bild geliefert, mit einem möglichen Riesenerfolg für die Grünen.

Nach der Landtagswahl in Bayern könnten die Grünen demnach auch in Hessen zweitstärkste Kraft werden.

Würde schon kommenden Sonntag in Hessen gewählt, käme die CDU dort nur noch auf 26 Prozent, die SPD auf 20 und die Grünen kämen auf 22 Prozent, berichtete das ZDF am Donnerstag unter Berufung auf eine Politbarometer-Umfrage online.

Die Linke liegt dabei wie die FDP bei 8 Prozent und die AfD käme auf 12 Prozent. In Hessen wird am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt.

Der Umfrage zufolge würden von den politisch denkbaren Bündnissen eine Regierung aus CDU, Grünen und FDP oder eine aus SPD, Grünen und Linken eine sichere Mehrheit im Landtag erreichen.

Die amtierende Regierung aus CDU und Grünen stünde den Zahlen zufolge auf der Kippe.

Die Befragungen fanden vom 15. bis 17. Oktober statt und damit nach der Wahl in Bayern am vergangenen Sonntag. (dpw/mwo)

Klingelschilder könnten bald anders aussehen

Vermieter dürfen nicht ohne Weiteres die Namen von Mietern an Klingelschildern anbringen lassen, da es sich um personenbezogene Daten handelt. Und das ist nicht erst seit der Datenschutzgrundverordnung der Fall.
Teaserbild: © dpa