Die Schauspieler von "The Big Bang Theory" haben angeboten, einen Teil ihres eigenen Gehalts abzugeben, um es zwei Kolleginnen zugute kommen zu lassen.

Angeblich gibt es nur noch eine Hürde für eine potenzielle weitere Staffel von "The Big Bang Theory": Die Gehälter von Mayim Bialik (41), die die Amy spielt, und Melissa Rauch (36), die die Bernadette spielt. Da die zwei Schauspielerinnen erst in Staffel Drei zum Cast dazugekommen waren, bekamen sie seither weniger Gehalt.

Das soll sich jetzt ändern. Um den Teamgeist zu stärken, oder auch um die neuen Staffeln zu ermöglichen, hat der "Original Cast" sich nun bereit erklärt, für die beiden auf Teile seiner Gage zu verzichten.

Und das sind nicht gerade wenige Teile. Jim Parsons (43, Sheldon), Kaley Cuoco (31, Penny), Johnny Galecki (41, Leonard), Simon Helberg (36, Howard) und Kunal Nayyar (35, Rajesh) bekommen laut "Variety" rund eine Million Dollar für eine Folge – während "Amy" und "Bernadette" nur 200.000 Dollar verdienen.

450.000 Dollar pro Episode

Laut Insider-Informationen haben ihre Kollegen nun angeboten, auf jeweils etwa 100.000 Dollar pro Episode zu verzichten. Das macht dann eine Episoden-Gage von jeweils circa 450.000 Dollar für Mayim und Melissa.

Das ist zwar immer noch keine Million pro Episode, auf die ganze Staffel und vom Standpunkt eines Normalverdieners gesehen aber schon sehr großzügig.

Und die Geste wird sicherlich dafür sorgen, dass die angeblich eh schon so familiäre Stimmung am Set noch einmal nach oben schnellt. Außer natürlich, die Aktion bringt die Make-up-Künstler, Kameramänner, Redakteure und anderen Mitarbeiter auf Ideen. (mia)   © top.de