• Überraschendes Geständnis von Jared Leto: In der "Late Late Show" mit Moderator James Corden verrät der Schauspieler und Musiker, dass er seinen Oscar verloren hat.
  • Die Trophäe fehle nicht erst seit seinem letzten Umzug. Wie Leto gesteht, ist sie schon seit drei Jahren verschwunden.
  • Von Trauer jedoch keine Spur: Leto gibt sich hoffnungsvoll und schildert den Vorfall mit einem kleinen Augenzwinkern.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Schlüsselbund, Handy, Geldbörse: Wichtige Dinge werden im Alltag schon einmal verlegt. Aber kann eine Oscar-Trophäe abhanden kommen? Sie kann, beweist Schauspieler und Musiker Jared Leto. Als Gast in "The Late Late Show with James Corden" verriet er Corden, dass er seinen Oscar tatsächlich verloren habe.

Allerdings ereignete sich der Verlust nicht erst während Letos letztem Umzug nach Nevada, wie der Moderator annahm: "Ich habe herausgefunden, dass er schon seit drei Jahren weg ist. Das habe ich nicht gewusst", schilderte Leto den kuriosen Vorfall.

Jared Letos verlorener Oscar: Suche bleibt erfolglos

"Ich glaube, niemand wollte es mir sagen", versuchte Leto die Situation weiter zu erklären. Er sei innerhalb von Los Angeles umgezogen, dabei sei sein Oscar "auf magische Weise abhanden gekommen".

Über den Verbleib seiner Trophäe könne Leto nur spekulieren: Sie könne irgendwo sein, gründliche Suchaktionen seien jedoch erfolglos geblieben. Den Oscar für den besten Nebendarsteller in "Dallas Buyers Club" hatte er 2014 gewonnen.

Traurig scheint Leto jedoch nicht über den Verlust. "Ich hoffe, er ist in guten Händen, wo immer er ist", meinte er. "Wir haben ihn lange Zeit nicht gesehen."

Ob er wirklich glaube, dass jemand anderes den Oscar bei sich habe, wollte Corden wissen. "Das ist gut möglich, es ist kein Gegenstand, den jemand aus Versehen in den Müll schmeißt", erklärte Leto augenzwinkernd. Es sei aber ja auch nett, die Auszeichnung zu teilen, fuhr er fort. "Ich hoffe, jemand kümmert sich gut um sie. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

12 Tage Meditation in der Wüste: Jared Leto hatte keine Ahnung vom Coronavirus

Der Schauspieler hat das sich selbst isoliert, bevor die Selbst-Isolation offiziell verordnet wurde. Leto hatte sich komplett von der Welt zurückgezogen und 12 Tage lang in einem Wüstencamp meditiert. Vorschaubild: imago images / Pacific Press Agency