• Sophia Thiel arbeitet nach wie vor an ihrem Essverhalten.
  • Aktuell scheint sie sich in ihrem Körper enorm wohlzufühlen.
  • Nun gibt sie ihren Followern ein ehrliches Body-Update.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Sophia Thiel gibt ihren Fans und Followern ein "ehrliches Fitness- und Body-Update". Das hat sie auf YouTube hat sie in einem fast achtminütigen Clip verraten.

Darin erzählt sie, wie es ihr aktuell geht, wie ihre Sport- und Ernährungsroutine aussieht und wie sich ihr Körper "in den letzten sieben Monaten verändert hat". Die YouTuberin hat sich vorgenommen, Anfang 2023 wieder einen Fitness-Check-up in München zu machen, verrät sie gleich zu Beginn des Videos. Dabei wird bei ihr alles gemessen, von Körperfett bis Wasseranteil und Gewicht, sagt sie.

Fünf Kilogramm habe sie bereits verloren, "damals waren es ja um die 90 Kilo", erklärt Thiel. Jeden Tag würde sie sich aber nicht wiegen.

Sophia Thiel hat "keine Essanfälle mehr"

"Momentan geht es mit dem Essen einfach sehr gut, ich habe keine Essanfälle und ich merke, dass mein Körper sich dahingehend einfach verändert", verrät sie stolz. Thiel habe das Gefühl, dass sich ihr Körper "so ein bisschen gereinigt hat".

Der Sport sei nach wie vor ihre Leidenschaft. Groß verändert habe sich ihr Programm im Vergleich zu früher nicht, erklärt sie weiter. Thiel trainiere jedoch nicht, "um meinen Körper zu manipulieren, sondern um Lebensqualität dazu zu gewinnen".

Sophia Thiel hat im April 2021 ein Video veröffentlicht, in dem sie erstmals über ihre Essstörung gesprochen hat. 2020 hat sie eine Psychotherapie begonnen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sophia Thiel

Wie Pamela Anderson: Sophia Thiel begeistert im roten Badeanzug

Auf aktuellen Fotos verzaubert die deutsche YouTuberin Sophia Thiel ihre Fans. Auf Instagram zeigt sich die 27-Jährige in einem roten Badeanzug im Meer.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.