Das wird teuer für Lamar Odom! Wie das US-Portal „RadarOnline“ berichtet, will seine Noch-Ehefrau Khloé Kardashian all das Geld, was sie in den letzten Jahren für ihn vorgestreckt hat, zurück. Sie behauptet, dass er ihr ein Vermögen an unbezahlten Rechnungen schuldet.

„Sie finanziert ihn bereits seit Jahren. Seitdem er 2012 die ‚Los Angeles Lakers‘ verlassen hat“, erklärt ein Insider gegenüber der Seite. Die 32-Jährige komme seitdem für das extravagante Leben des ehemaligen Basketball-Profis auf. Und das, obwohl sie bereits 2013 die Scheidung eingereicht hat.

„Sie hat sich immer darum gekümmert, dass er nur das Beste hat, weil sie wollte, dass es ihm gut geht. Von seiner Unterkunft hin bis zu Taschengeld. Sie gab ihm auch Geld für seinen Vater und seine Kinder“, fährt die Quelle fort. Sogar als Lamar im Oktober fast an einer Drogen-Überdosis in einem Bordell in Nevada starb, übernahm sie alle anfallenden Kosten für seine Behandlung.

„Mit Arztkosten, Reisekosten und anderen Ausgaben hat sie ausgerechnet, dass er ihr mindestens 10 Millionen US-Dollar schuldet. Und genau dieses Geld will sie jetzt zurück haben“, will der Informant wissen. Nachdem der 36-Jährige wieder in seine alten Muster – zu Drogen und Prostituierten – zurückgefallen ist, reichte Khloé die auf Eis gelegte Scheidung im Mai erneut ein. Sie will einen endgültigen Schlussstrich ziehen.

Die Frage ist jedoch, wie ihr Noch-Ehemann das Geld auftreiben will. Immerhin hat er nun auch noch seine letzte Einnahmequelle verloren, als Khloés Mutter Kris Jenner (60) ihn von der nächsten Staffel ihrer Reality-Show „Keeping Up with the Kardashians“ ausschloss. „Kris hat Lamar keinen weiteren Vertrag mehr angeboten“, so der Insider. Wir sind gespannt, wie er da 10 Millionen locker machen soll. (rk)