• Miriam Höller musste schwere Schicksalsschläge verkraften.
  • Mittlerweile hat sich die ehemalige GNTM-Kandidatin aber zurück ins Leben gekämpft.
  • Nun möchte sie anderen mit ihren Erkenntnissen helfen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Es hätte nicht besser laufen können: Nach ihrer Teilnahme bei "Germany's next Topmodel" war Miriam Höller nicht nur als Model, sondern auch als Moderatorin und Stunt-Frau gefragt. Doch 2016 änderte sich ihr Leben auf einen Schlag.

Als sie bei einem Fotoshooting in Pumps von einem Podest springen sollte, brach sie sich beide Füße mehrfach. Sie musste operiert werden und war anschließend lange auf einen Rollstuhl angewiesen. Kaum auf dem Weg der Besserung, folgte bereits der nächste Schicksalsschlag: Ihr langjähriger Lebensgefährte, der Kunstflug-Pilot und "Red Bull Air Race"-Weltmeister Hannes Arch, kam bei einem Helikopterabsturz ums Leben.

Miriam Höller: Unfall und schwerer Verlust

"Meine privaten und beruflichen Rückschläge haben mir 2016 den Boden unter den Füßen weggerissen", sagt Miriam Höller im "Promiflash"-Interview. Doch sie hat nie aufgegeben und versucht dem Erlebten gar etwas Positives abzugewinnen.

"Meine Rückschläge haben für mich eine große Bedeutung, weil sie mich verändert haben. Ich bin heute bewusster, konsequenter und wertschätzender als früher", erklärt sie. Ihr persönliches Horror-Jahr habe ihr Antworten auf essenzielle Fragen und mehr Selbstvertrauen gegeben.

Ex-GNTM-Kandidatin möchte ihre Erfahrungen weitergeben

Mit den gewonnen Erkenntnissen versucht sie nun, anderen zu helfen: "Heute nutze ich meine ungewünschten Richtungswechsel und ermutige in meinen Vorträgen Menschen, niemals aufzugeben, ihre Resilienz zu stärken und jede Herausforderung für sich zu nutzen."

Als Gast-Coach unterstützt sie die Kandidatinnen und Kandidaten der aktuellen Staffel von "Leben leicht gemacht – The Biggest Loser". Die Folge mit Miriam Höller ist am Sonntag, 6. Februar, in Sat.1 und auf Joyn zu sehen.

Lesen Sie auch: Von der Kandidatin zur Gastjuroren: Sarina Nowak kehrt zu GNTM zurück  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Heidi Klum: Anfangsschwierigkeiten wegen älterer Models bei GNTM

Darum will Heidi Klum ihre "Mädchen" künftig nicht mehr so nennen

Jahrelang hießen die Modelanwärterinnen der Castingshow "Germany's Next Topmodel" für Heidi Klum nur die "Mädchen". Warum diese Bezeichnung nicht mehr passt und wie schwer Heidi Klum es fällt, sich umzugewöhnen.