Kein Verständnis mehr für Kommentare, die um eine Übersetzung bitten: Ann-Kathrin Götze führt ihren Account auf Englisch und will das auch weiterhin tun. Ihren Fans erklärt sie nun, warum – und hält sie dazu an, doch bitte Englisch zu lernen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Wer auf dem Instagram-Account von Ann-Kathrin Götze unterwegs ist, bemerkt schnell, dass die 30-Jährige ihre Posts auf Englisch verfasst. Auch in ihren Stories macht sie keine Ausnahme.

Doch nicht allen Fans scheint das zu gefallen, legt eine neue Instagram-Story des Models nahe (via "Gala"). In dieser ärgert sich Ann-Kathrin Götze über wiederholte Kommentare mancher Fans, die sich Stories auf Deutsch wünschen.

Ihre Vermutung, weshalb sie ständig um eine Übersetzung gebeten wird: "Vielleicht sprechen manche von euch gar kein Englisch, und darum konntet ihr nie verstehen, was ich sage." Dass sie mit ihren Fans Englisch spricht, hat laut Ann-Kathrin Götze übrigens nicht den Grund, dass sie "too cool for school" sei. Das will die frisch gebackene Mama von Baby Rome klarstellen.

Ann-Kathrin Götze: Ansage an ihre Follower

Stattdessen gebe es folgenden einfachen Grund: Nur 30 Prozent ihrer Follower seien Deutsche. 70 Prozent stammen aus dem Ausland und seien somit der deutschen Sprache auch nicht mächtig. Kein Wunder, dass sie daher ihren Account auf Englisch führt.

Ann-Kathrin Götze bittet ihre Follower daher klipp und klar: Keine Nachrichten mehr, ob sie nicht mal Deutsch sprechen könne. Englisch bliebe weiterhin ihre Sprache der Wahl und wen das störe, "der kann entweder mir entfolgen oder ihr könnt Englisch lernen".  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Ann-Kathrin Götze geht mit Söhnchen Rome in Baby Spa

Ann-Kathrin und Mario Götze sind hin und weg von ihrem kleinen Rome. Aktuell gab das Paar einen intimen Einblick in das Relax-Programm ihres Kleinen.